Menu

Weltrekord beim Internationalen Sternturnier des DSB

18.08.2014 00:00 | Sponsoring

Weltrekord beim Internationalen Sternturnier des DSB

Weltrekord beim Internationalen Sternturnier des DSB

Helfried Röbisch, Trainer und Manager unserer Recurveschützin Anndeore Röbisch berichtet: "Mit einer großartigen Leistung  glänzte die Trainerin der Trainingsgemeinschaft SV 2000 Diedrichshagen / SG Greifswald, Annedore Röbisch, beim Sternturnier in Karlsruhe am 9./10. August.
Hier wird jährlich in der Sommersaison ein international rekordberechtigtes Turnier an zwei Tagen ausgetragen, eine sogenannte Doppel-FITA. An jedem Wettkampftag müssen auf 4 verschiedenen Entfernungen jeweils 36  Pfeile ins Ziel gebracht werden.
Eine solche Doppel-FITA stellt höchste Anforderungen an die Wettkämpfer, müssen sie doch über Stunden den ganzen Tag hinweg volle Konzentration bei jedem einzelnen Pfeil aufbringen und dazu noch die Kraftanstrengung über zwei Tage durchhalten. Annedore Röbisch zieht z. B. ihren Bogen mit knapp 30 Pfund und das muss sie  im Wettkampf plus der Einschießpfeile an den zwei Tagen also rund 300 mal bewältigen.
Weltrekord beim Internationalen Sternturnier des DSBAnnedore Röbisch startete  in der Wettkampfklasse Damen Masters und da sie nicht allzu schwere Konkurrenz hatte, musste sie sich nur auf sich selbst konzentrieren. Das gelang ihr schon am ersten Tage hervorragend. In allen 4 Entfernungen über 60m, 50m, 40m und 30m verbesserte sie die bestehenden Deutschen Rekorde des Deutschen Schützenbundes erheblich. In der Gesamtsumme aller 4 Entfernungen übertraf sie erstmals in Ihrer Laufbahn mit 1.309 Ringen die erstrebenswerte 1.300 Marke und konnte dafür den begehrten 1.300-Stern erkämpfen. Am zweiten Wettkampftag konnte sie in zwei Entfernungen über 30 m und 60 m ihre am Vortage aufgestellten Deutschen Rekorde noch einmal verbessern. Das Ergebnis von 347 Ringen von 360 möglichen Ringen über 30 m ist dabei als besonders hochwertig einzuschätzen. Mit 263 Ringen Vorsprung am 1. Tag und 235 Ringen Vorsprung am 2. Tag setzte sich Annedore Röbisch in ihrer Wettkampfklasse souverän durch,  aber erst beim Vergleich mit den vorliegenden internationalen Tabellen  wurde so richtig deutlich, was  sie an diesen Tagen geleistet hatte.
Die 347 Ringe über 30 m und die Gesamtringzahl von 1.309 Ringen bedeuten zwei neue Europa- und Weltrekorde! Das gab es für einen Bogensportler aus Mecklenburg-Vorpommern noch nie!"
 
Das Team der BogenSportWelt gratuliert Annedore zu diesem großartigen Erfolg!!!

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.