Bogenbau

Bogenbau - Alle Materialien und Kurse findest du hier!

Du bist fasziniert von der Geschichte des Bogens sowie vom Bogenbau? Gehört Bogenschießen insbesondere mit klassischen Langbogen aus Holz zu deinen liebsten Hobbys? Sehr gut, die Voraussetzungen, um sich einen eigenen Bogen selbst zu bauen, erfüllst du prinzipiell schon mal. Neben den notwendigen Materialien, die du hier erhältst, gehört zum Bauen eines hochwertigen und schönen Bogens ebenso die Begeisterung für Pfeil und Bogen an sich. Außerdem braucht es eine fachmännische Anleitung oder, wenn du schon einmal einen Bogen selbst gebaut hast, eventuell Tipps und Tricks. Diese erhältst du im Internet oder in Büchern zum Thema. Anfängern im Bogenbau empfehlen wir, einen der Bogenbaukurse, die die BogenSportWelt anbietet, zu besuchen.

Das Wichtigste zuerst: Das richtige Holz für den Bogenbau

Im Laufe der Geschichte haben die zahlreichen Völker auf allen Kontinenten ihre Bogen für die Jagd oder den Kampf aus unterschiedlichen Holzarten gefertigt ? in Europa war lange Zeit vor allem Eibe beliebt, während schon alleine aufgrund der geografischen Begebenheiten in Afrika Bögen aus Bambus hergestellt wurden. Heutzutage setzen viele Bogenbauer auf Esche, deren Holz sowohl schwer als auch schlagfest ist und sich somit sowohl für den Holzbogenbau als auch für die Fertigung von Pfeilen eignet. Wichtig ist allerdings, Spätholz zu nehmen. Deswegen sind die verschiedenen Esche-Rohlinge für Mittelstück und Wurfarme auf BogenSportWelt mindestens drei Jahre lang gelagert worden. Für die äußere Verkleidung des Bogens werden Laminate verleimt, dazu kommt verschiedenes weiteres Zubehör, das du bei uns auch direkt im Set erhältst. Für die Verleimung eignet sich spezieller Kleber mit hoher Klebekraft.


Kann ich einen Bogen selbst bauen?

Wenn du bereit bist, Zeit und Mühe in den Bogenbau zu investieren und die erforderlichen Fähigkeiten zu erlernen, steht dem Bau deines eigenen Bogens grundsätzlich nichts im Wege. Beginne mit einfachen Projekten und arbeite dich dann schrittweise zu anspruchsvolleren Bögen vor.

Es gibt verschiedene Aspekte, die du berücksichtigen solltest. Dazu gehören unter anderem:

Erfahrung: Wenn du noch nie zuvor einen Bogen gebaut hast, könnte es hilfreich sein, zunächst einfache Bögen zu versuchen, bevor du dich an komplexere Projekte wagst. Erfahrene Bogenbauer haben oft Jahre des Übens hinter sich. Wissen: Der Bogenbau erfordert Kenntnisse über verschiedene Holzarten, Techniken, Werkzeuge und Sicherheitsaspekte. Das Studium von Büchern, Anleitungen und Online-Ressourcen kann dabei helfen. 

Geduld: Der Bogenbau ist ein zeitaufwändiger Prozess, und es kann einige Versuche erfordern, bis du einen Bogen herstellst, der gut funktioniert. Geduld ist eine wichtige Eigenschaft.

Hilfe von Experten: Es kann hilfreich sein, sich von erfahrenen Bogenbauern beraten oder unterrichten zu lassen. Sie können wertvolle Tipps und Anleitung bieten. 

Zweck des Bogens: Bedenke, wofür du den Bogen verwenden möchtest. Wenn du vorhast, ihn für die Jagd oder sportliche Aktivitäten zu nutzen, solltest du sicherstellen, dass er den örtlichen Gesetzen und Sicherheitsstandards entspricht.

Du benötigst folgende Dinge, um mit dem Bogenbau zu starten:

Bogenrohling: Du benötigst einen geeigneten Rohling, auch Bogenstave genannt, der aus Holz, Bambus oder Fiberglas bestehen kann. 

Säge: Eine Säge wird benötigt, um den Rohling auf die richtige Länge zu kürzen. 

Raspel und Feilen: Diese Werkzeuge helfen dir, den Rohling in die gewünschte Form zu bringen. 

Sehne: Eine geeignete Sehne aus Materialien wie Dacron oder Fast Flight ist notwendig. 

Spannschnur: Schnur oder Seil, um die Sehne am Bogen zu befestigen. 

Werkbank oder Schraubstock: Diese ermöglichen es, den Bogenrohling sicher zu fixieren. 

Schnitzmesser: Zum Feinschliff und zur Bearbeitung von Details. 

Sandpapier: Zum Glätten und Polieren der Bogenoberfläche. 

Werkzeug zum Herstellen von Nocken und Kerben: Ein Dremel oder ähnliches Werkzeug kann hier nützlich sein.

Folgende Holzarten sind gut geeignet, um einen Bogen zu bauen:

Esche: Ein beliebtes Holz für Bögen aufgrund seiner Festigkeit und Flexibilität. 

Hickory: Auch sehr beliebt aufgrund seiner Festigkeit und Zähigkeit. 

Eibe: Historisch gesehen eines der besten Hölzer für Bögen. 

Osage Orange: Bekannt für seine hohe Elastizität und Haltbarkeit. 

Bambus: Leicht und zugleich stark, oft in Kombination mit anderen Materialien verwendet.

Zum Bogenbau gehören verschiedene Techniken, mit denen du aus deinem Rohling bzw. der Bogenstave deinen Bogen herausarbeitest. Neben den grundlegenden handwerklichen Arbeiten wie Pfeilen und Säge