X-Bow Scorpion II: Viel Armbrust-Spaß für kleines Geld

17.10.2018 13:30

Viel Armbrust für kleines Geld: die neue Scorpion II von X-Bow

Scorpion II: Viel Armbrust-Spaß für kleines Geld

Es ist so weit, der Nachfolger der beliebten X-Bow Armbrust Scorpion, die Scorpion II ist da. Zwar etwas langsamer als ihre Vorgängerin, dafür wartet sie aber auch mit 10lbs mehr „Bums“ auf. Zum Start kommt sie im Special inkl. Einschießservice zum selben Knüller-Preis wie die Scorpion.

X-BOW´s neue Scorpion II ist in Schwarz oder Camo erhältlich und bietet alles, was man von einer starken & schnellen Compoundarmbrust erwarten darf:

Die Scorpion II von X-Bow im Detail

- stabiler Alu-Lauf

- hochfester Schaft aus Kunststoffverbundwerkstoff

- leistungsstarke Fiberglas-Wurfarme

- präzise CNC gefräste Cams

- 22mm-Weaverschiene zur Scope-Befestigung des 4x32 Scope

Ihre 185 lbs bringen es auf 370 fps (ca. 406km/h). Im Special montieren wir dir die komplette Armbrust inkl. Zubehör, justieren das Scope und du erhältst deine Scorpion II zielgenau auf 30m eingeschossen – also auspacken und direkt los legen!

Dabei sorgt ihre Safe-on-Fire Schiebesicherung und die patentierte Dry-Fire-Inhibitor Technologie für die erforderliche Sicherheit, denn so kann die Armbrust nicht ohne Bolzen geschossen werden und Beschädigungen durch einen unbeabsichtigten Leerschuss werden vermieden.

Die Scorpion II von X-Bow im Video-Test

Aber wie spannt man diese Armbrust richtig, was gilt es beim Bolzen einlegen zu beachten und was sagt der Beschusstest? Unser Christopher stellt euch die neue Compoundarmbrust Scorpion II aus dem Hause X-Bow im Video im Detail vor - Fazit: Die Scorpion II ist ein Garant für hohen Spaßfaktor!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.