Menu

Sponsoring-Rückblick: August

31.08.2016 12:20 | Sponsoring

August 2016 - Sponsoringberichte unserer Schützen

Nils Noack - Recurvebogenschütze 30. - 31.07.2016 Deutsche Meisterschaft DSB Feldbogen in Magstadt

Nils in Aktion

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Am 30. und 31. Juli fand die Deutsche Meisterschaft Feld des DSB statt. Ausrichter war in diesem Jahr der BC Magstadt. Insgesamt nahmen 264 Teilnehmer aus ganz Deutschland teil. Ich startete zusammen mit sieben weiteren Schützen in der Juniorenklasse Recurve. Am Freitagmittag begann für mich die Anreise. Nach zwei Stunden verkehrsreicher Autofahrt kam ich endlich in Magstadt an. Dort konnte ich mir die örtlichen Gegebenheiten schon einmal anschauen.

Bei milden Temperaturen und strahlendem Sonnenschein begann der nächste Tag für mich sportlich um 7 Uhr mit der Startnummernausgabe. Um 9 Uhr wurde dann endlich die DM 2016 eröffnet. Voller Vorfreude und Motivation konnte es losgehen. Für mich und meine Gruppe ging es am ersten Tag mit der „bekannten Runde“ los. Da wir uns alle von anderen Feldturnieren her kannten, war die Stimmung in der Gruppe sehr gut. Ich erwischte einen schlechten Start, konnte mich aber im Laufe des Wettkampfes steigern. Somit kam ich am ersten Tag auf ein Gesamtergebnis von 254 Ringen. Mit diesem Zwischenergebnis lag ich auf dem 5. Platz.

Am nächsten Tag ging es wieder früh morgens los. An diesem Tag schossen wir die „unbekannte Runde“. Nach dem Einschießen war der Start wieder auf 9 Uhr angesetzt. Unsere Gruppen wurden anhand der Ergebnisse des Vortages neu gemischt. Wieder startete ich schlecht in den Wettkampf und hatte Probleme, mehr Sicherheit beim Schießen zu erreichen. Obwohl  die Ergebnisse der Teilnehmer meiner Gruppe eng zusammenlagen, fiel ich auf Platz 8 zurück. Ich konnte mich im letzten Drittel jedoch deutlich steigern und schoss vor allem auf kurze Distanzen gute Ringzahlen. Ich erreichte eine Ringzahl von 270 und kam auf ein Gesamtergebnis von 524 Ringen. Damit kam ich insgesamt auf den 6. Platz, ring- und sechsergleich mit dem Fünftplatzierten.

 

 

 

 

 

 

Annika Rennett - Jagdbogenschützin 23.-24. Juli 2016 Sommerturnier Isselburg

Sommerturnier Annika

DM 3D Ballhausen

Leon Hollas - Compoundbogenschütze 05.-07. August 2016 2. Rangliste Leipzig

Leon Hollas

 

 

An der Startlinie

 

 

 

 

 

Kaum war die Junioren-EM in Bukarest geschafft, stand 14 Tage später schon das nächste wichtige Turnier an. Leider konnte ich nur wenig trainieren, aber was soll`s, Mühe geben und kämpfen kann man ja trotzdem.
Zur zweiten Rangliste des DSB in Leipzig, die vom 05. bis zum 07.08. auf dem großen Trainingsplatz des MoGoNo Leipzig am Luppedeich stattfand, reiste ich schon Freitags an und schoss dort noch ein paar Pfeile auf dem Platz.
Anschließend fuhr ich zum Hotel, welches leider keine (kostenfreien) Parkplätze zur Verfügung stellte. Die Zimmer waren auch sehr klein und die Betten mit 80 cm Breite sehr gewöhnungsbedürftig. Einmal umgedreht und schon fiel man raus. Naja, die negativen Punkte wurden durch das super Frühstück fast wieder aufgewogen. Man konnte sich reichlich sattessen und alles hat geschmeckt. Ich hab es in den zwei Tagen nicht geschafft vom Frühstücksbuffet alles zu probieren, was ich probieren wollte, da ich immer schon vorher satt war.
Nach einem kurzen Schlaf aufgrund der lauten Straßenbahn, die auch hin und wieder nachts vorm Hotel entlang ratterte, ging es Sonnabend früh an die Startlinie. Die Durchgänge verliefen für das wenige Training sehr solide, sodass ich zweimal 348 Ringe schoss. Mit einem Gesamtergebnis von 696 Ringen konnte ich mich an die Spitze der fünf Starter bei den Junioren Compound setzen. Die anschließenden Matchrunden entschied ich alle für mich, womit der erste Tag sehr erfolgreich endete und ich mich in der Gesamtrangliste wieder ein Stückchen absetzen konnte.
Auch die Qualifikationsrunde am Sonntag verlief ziemlich gut und grundsätzlich war ich auch zufrieden. Allerdings ärgerte mich die letzte Passe ein wenig, da sie meine schlechteste war und mir mein Ziel, das Ergebnis vom Vortag zu halten, zunichte gemacht hatte. Nichtsdestotrotz landete ich wieder auf dem ersten Platz nach der Quali-Runde. Im anschließenden Finale im K.O.-Modus gewann ich das erste Match und schoss dann im großen Finale gegen Jeremy, wo mir eine 7, die ich in Zeitnot schoss, das Genick brach. Somit verlor ich leider das letzte Match sehr knapp.
Dennoch konnte ich mich über einen ersten Platz in der Gesamtwertung von Leipzig freuen und ein kleinen Geschenkbeutel mit traditionellen Leipziger Köstlichkeiten freuen.
Nun heißt es kurz entspannen und dann nochmal alles geben in der Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft, die am letzten Augustwochenende in München stattfinden wird.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusammenfassung

Rangliste:
1. Platz (Gesamtwertung der 2. Rangliste)
Übergeordnetes DSB-Turnier (höherwertig als Deutsche Meisterschaft)
DSB
FITA im Freien (2 x 50m) mit Finalschießen
Compound
Junioren

Ergebnisliste
 

Die Gesamtwertung der 2. Rangliste von den Compound Junioren findet sich in dem PDF-Dokument des Links auf Seite 40!
Die vorherigen Seiten enthalten Zwischenergebnisse und die Ergebnisse der Finalrunden.
Auf Seite 49 findet sich dann noch die Endrangliste nach beiden Ranglisten.

Viele Grüße
Leon

 

 

Glückwünsche von uns

An der Startlinie

Die Siegerehrung

 

 

 

26.-28.08.2016 Deutsche Meisterschaft des Deutschen Schützenbundes in München-Moosach

Die Zeit war vorangeschritten zum Höhepunkt der Außensaison, der Deutschen Meisterschaft des DSB in Moosach. Ausgerichtet wurde dieser Wettkampf auf dem Gelände des Postsportvereins München e.V., welcher nahe dem Mittleren Ring lag. Parkplätze waren demzufolge eher knapp, aber da ich am Freitagmorgen schon zeitig anreiste, war das kein Problem. Das Gelände war ausreichend groß dimensioniert und auch in den Zelten war genug Platz für alle Schützen und Betreuer. Eine Neuerung war das separate Finalfeld, auf dem alle Medaillenkämpfe ausgetragen wurden. Eine schöne Idee, um unseren Sport publikumswirksamer zu gestalten, die auch bei den Schützen gut ankam.
Das Wetter war natürlich wieder viel zu heiß. Über 30°C waren gemeldet. In den frühen Morgenstunden hätte man fast noch lange Kleidung gebraucht, aber ab um 10 Uhr, lachte uns die Sonne nur so an. Nach dem Einschießen erfolgte noch die Eröffnungsrede und um 9 Uhr startete der Wettkampf. Der erste Durchgang lief wieder mal nicht, wie er sollte. Ich brachte es lediglich auf 339 Ringe, aber von den 8 anderen Schützen meiner Klasse hatte es keiner besser hinbekommen, auch sie schienen mit ihren Problem zu kämpfen. Im zweiten Durchgang legte ich dann nochmal nach, die Passen waren wieder richtig gut. Allerdings versaute mir die letzte Passe leider ein gutes Durchgangsergebnis, aber glücklicherweise hatte ich vorher schon genug Punkte gesammelt, um trotzdem noch mit einem Ring Vorsprung zu gewinnen. Auch wenn die Ringzahl nicht so überragend aussieht, sicherte ich mir mit 683 Ringen die Goldmedaille, welche einen fantastischen Abschluss einer sehr erfolgreichen Außensaion bildet. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Unterstützern und Sponsoren bedanken, ohne die jene sicher nicht möglich gewesen wäre.
Mit diesem Sieg festigte ich nochmals meine Position ganz oben in der Rangliste und mir wurde mitgeteilt, dass ich erneut für den Bundeskader Compound nächstes Jahr vorgeschlagen werde. Darüber freue ich mich riesig und hoffe nächstes Jahr wieder international starten zu können und eventuell auch dort Erfolge einzufahren.
Nun werden erst einmal noch die letzten Sommertage genossen, bis der Bogen dann auf die Halle umgestellt wird.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusammenfassung:

1. Platz mit 683 Ringen (339/344)
Deutsche Meisterschaft
Deutscher Schützenbund (DSB)
Fita im Freien (WA-Runde 72 Pfeile)
Compound
Junioren

Ergebnisliste
(Endergebnisse der Compound Junioren befinden sich auf Seite 17)

Moritz Wieser - Recurvebogenschütze 05.-07. August 2016 2. Rangliste Leipzig

Moritz

Ich nahm vom 5. – 7. August an der 2. Rangliste in Leipzig teil. Der Wettkampf fand auf dem Schießplatz des Vereins in Leipzig statt. Ich nahm in der Klasse Recurve Jugend männlich teil. Insgesamt hatte ich 11 Gegner. Nach einem durchwachsenen Training startete ich nun am Samstag in den ersten Wettkampftag. Ich gewann die Qualifikation fürs Finale mit einer sehr guten Leistung von 657 Ringen. Nach der Mittagspause wurden die Matchrunden gestartet. Hier schießt Jeder gegen Jeden. Insgesamt werden 7 Finals geschossen von denen ich 5 gewann. Am zweiten Tag schoss ich sensationelle 664 Ringe. Nun werden K.O. Finals geschossen. Im Halbfinale verlor ich leider jedoch gewann ich Bronze. Mit 37 Punkten gewann ich die 2. Rangliste. Die Bedingungen waren super, aber die Sonne schien am Ende des Tages den Schützen in die Augen.  Ich war am ganzen Wochenende sehr zielstrebig und selbstsicher, ein unvergesslicher Wettkampf für mich. 

Jane Karla Rodrigues Gögel - Compoundbogenschützin 13. August 2016 Rangliste Goiânia

Jane

Collage

 

 

Eintritt in den elitären Kreis
Als eine von Brasiliens besten Compoundschützinnen hat sich Jane Karla Rodrigues Gögel schon seit einer Weile etabliert und das nicht nur bei Paralympischen Sportlerinnen. 2015 wurde sie brasilianische Vizemeisterin und Zweite der nationalen Rangliste. 2016 qualifizierte sie sich für zwei World Cups und ist inzwischen Zweitbeste Brasilianerin in der Weltrangliste auf Platz 92. Jetzt ist sie auch Mitglied im 680er-Klub, in dem bisher vier brasilianische Compoundschützinnen sind (Nely Acquesta 683 Ringe, Gisele Meleti 686, Larissa Oliveira 685 und eben Jane 680). Das ist auch ein Symbol für die Entwicklung der brasilianischen Compoundfrauen, denn Gisele, Larissa und Jane haben diese Ergebnisse
alle seit Mai 2016 geschossen während 2015 für Larissa und Jane 679 und 673 für Gisele als Bestmarke zu Buche standen.
Mit diesem Ergebnis, gleichzeitig neuer brasilianischer Paralympischer Rekord, holt sich Jane eine gute Portion Selbstvertrauen für die Paralympischen Spiele in Rio im September. Als sie bei der anschliessenden inoffiziellen KO-Runde auch noch 5 männliche Compoundschützen hinter sich lies und den Wettkampf gewann, war der nahezu perfekte Wettkampf komplett. "Für die Paralympics habe ich meine Hausaufgaben gemacht. Im Trainingslager in São Paulo geht es nun nur noch darum sich auf die spezielle
Wettkampfsituation vorzubereiten. In Rio beginnen die Wettkämpfe am 10. September mit der Qualifikation, am 12. tritt Jane im Mixed an und am 16. September ist die KO-Runde im Einzel. "Die Wettkampftage erlauben mir zum ersten Mal in Ruhe an der Eröffnungsfeier teilzunehmen, in Beijing und London hatte ich jeweils Spiele am nächsten Tag. Diesmal werde ich alles komplett geniessen: Eröffnung, Schlussfeier, die Wettkämpfe und einfach Paralympische Spiele in meinem Land. Und natürlich hoffe ich auch auf ein gutes Ergebnis." Und auch für danach hat Jane schon Pläne. "2016 möchte ich für Brasilien beide WMs schiessen, die der Behindertensportler und auch die der Nichtbehinderten. Und nach 680 kommt ganz klar 690 als Ziel."
Mika Kochanowski - Blankbogenschütze 13.-14. August 2016 Deutsche Meisterschaft 3D Ballhausen

Herzliche Glückwünsche

hoch konzentriert

 

 

Am Donnerstag den 11.08. sind wir schon in Syrgenstein angereist. Am Freitag konnte ich mich erst ab 15 Uhr bei Nieselregen Einschießen und ab 17 Uhr war Bogenkontrolle. Das Wetter wurde aber zum späteren Abend noch schön sonnig und warm. Samstag bin ich um 6:30 Uhr aufgestanden und um 7:00 Uhr zum Einschießen gegangen, bei sonnigem Wetter und 27 Grad. Wir wurden ab 7:45 Uhr mit dem Bus-Shuttle in die Parcours gefahren. Um 9:00 Uhr war Begrüßung und der Schießbeginn mit einer großen Verspätung leider erst um 10:00 Uhr. Der Parcours war schön schwierig gestellt mit vielen weiten Entfernungen. Aber ich war mit meinem Ergebnis zufrieden. Ich hatte bei der 3 Pfeilrunde 287 Punkte erschossen mit 28 Zielen. Ich übernahm die Führung von uns 7 Blankbogen Schützen und hatte einen Vorsprung von 36 Punkten. Am Sonntag ging es in die Hunterrunde mit 28 Zielen. Es war noch wärmer geworden und die Sonne brannte richtig. Zum Glück konnten wir pünktlich um 9:00 Uhr mit dem Schießen beginnen und waren gegen 14 Uhr mit den 28 Zielen durch. Ich persönlich war mit meiner Hunterrunde nicht ganz so zufrieden, aber es hatte gereicht. Ich hatte in der Hunterrunde 126 Punkte geschossen und wurde mit insgesamt 413 Punkten und 69 Punkten Vorsprung erneut Deutscher Meister. Mir hatte das Turnier wieder großen Spaß gemacht und ich hatte mich nach der Siegerehrung auf meinen Urlaub und auf meinen Geburtstag gefreut und das als Deutscher Meister ;-)

 

 

 

Ronny Schmidt - Compoundbogenschütze (blank) 13.- 14. August 2016 Deutsche Meisterschaft 3D Ballhausen

Ronny

stolze Sieger

 

Am Wochenende den 13. und 14.08.2016 richtete der FC Ballhausen die Deutsche Meisterschaft 3D des DBSV aus.
Ich reiste mit drei Vereinskollegen bereits Freitagnachmittag an. Wir bauten unsere Zelte an der Bachtal-Halle auf, die Dreh-und Angelpunkt für dieses Turnier war.
Nach einer fast schlaflosen Nacht (Mein Zeltnachbar hatte sich wohl zur Aufgabe gemacht alle Schläfer im näheren Umkreis durch extremstes Schnarchen zu ärgern.) ging es am Samstagmorgen dann zum Frühstück, zur Bogenkontrolle und zum Einschießen. Alles war bestens organisiert und passierte in und um die große Mehrzweckhalle. Dann ging es mit dem Shuttlebus auf den etwas außerhalb des Ortes gelegenen Parcoursbereich.
Geschossen wurde auf zwei getrennten Parcours, wobei der, den ich am ersten Tag schoss, sich als der schwerere herausstellen sollte. Dank meiner Müdigkeit, war ich am ersten Tag recht unkonzentriert zugange, was sich natürlich auf den Punktestand übertrug. Ich landete in der Gesamtwertung Compound blank auf dem 8.Platz.
Der zweite Tag ging dann schon wesentlich besser und ich konnte mich noch zwei Platzierungen nach oben auf Platz 6 von 11 schießen.
Alles in allem war dies wieder ein lehrreiches und spaßiges Wochenende, welches ich mit netten Leuten und in traumhafter Umgebung verbringen durfte.

Marten Hecht - Compoundbogenschütze 13.- 14. August 2016 Deutsche Meisterschaft 3D Ballhausen
Super gemacht Marten Vom 13.-14.August fand in Ballhausen (Bayern) die Deutsche Meisterschaft 3D statt. Die An- und Abreise war ganz schön anstrengend, da wir am Freitag nach dem Unterricht in der Schule losgefahren sind und ca. 450 km zurücklegen mussten. Am Sonntag sind wir nach der Siegerehrung gleich nach Hause gefahren, wo wir dann nachts um halb 2 ankamen. Am Montag saß ich um 7:30 Uhr wieder im Unterricht.
Aber egal, es hat riesig Spaß gemacht, bei der Deutschen Meisterschaft mitzuschießen. Es waren ca. 500 Teilnehmer auf zwei Parcours mit je 28 Tieren verteilt.
Das Wetter war super, nur auf den Feldern war es sehr heiß. Alle waren gut drauf und der FC Ballhausen hat sich mit der Ausrichtung der Meisterschaft große Mühe gegeben.
Nach den zwei anstrengenden Tagen war ich von insgesamt 8 Startern in meiner Altersklasse U12m+w auf Platz 2. Ich hatte kein M. Am ersten Tag war ich punktgleich mit meinem Konkurrenten auf dem 1. Platz, am 2. Tag bin ich abgerutscht. Trotzdem war ich insgesamt mit meiner Leistung zufrieden. Ich hatte letztendlich 757 Punkte und bin stolz auf meinen Vizemeistertitel.
 
Hannes Hecht - Recurve- und Blankbogenschütze 13.- 14. August 2016 Deutsche Meisterschaft 3D Ballhausen
Hannes Hecht

Am 13. und 14. August war ich bei der Deutschen Meisterschaft 3D in Ballhausen. Ausgerichtet wurde das Turnier vom F.C. Ballhausen und dem DBSV. Der Wettkampf fand außerhalb Syrgensteins statt. Wir wurden von mehreren Reisebussen dorthin gefahren. Insgesamt waren zwei Parcours für ca. 500 Starter gestellt. An diesem Wochenende trat ich in der Bogenklasse Blankbogen U17 an. In der Klasse starteten 4 Schützen. Ich wurde mit 393 Punkten 2. Schon am ersten Tag haderte ich mit mir selbst. Aufgrund der Regeln des DBSV musste ich meinen Bogen modifizieren und stellte fest, dass ich mit den veränderten Bedingungen länger hätte trainieren müssen.  Am 2. Tag setzte sich das Szenario fort. Ich war mit mir selbst nicht zufrieden, schon gar nicht mit der erreichten Punktzahl. Am Ende war ich froh noch den Vizemeister - Titel erkämpft zu haben. Die Ballhausener haben sich mit der Organisation und Durchführung viel Mühe gegeben.

Philipp Räder - Recurvebogenschütze 13.- 14. August 2016 Deutsche Meisterschaft 3D Ballhausen

 

 

 

Philipp

Krefelder Mannschaft

 

Am 13. und 14. August wurde die Deutsche Meisterschaft im 3D Bogensport in Ballhausen (Bayern) ausgetragen.

Über 500 qualifizierte Schützen traten an diesem Wochenende an. In meiner Klasse (Damen und Herren Recurve) waren es leider nur 11 Teilnehmer. Auch meine Freundin, Meike Strohn, war dieses Mal unter den Teilnehmerinnen in meiner Klasse.

Wir kamen direkt aus unserem Sommerurlaub mit unserem T4 Bus aus den Alpen. Natürlich haben wir den Urlaub auch für intensives Training genutzt und haben vier schöne Parcours auf unserer Urlaubsroute ausfindig gemacht. Wir fühlten uns bestens vorbereitet, fit und erholt.

Für den Freitagabend hatten wir uns mit unseren Freunden und Vereinskameraden am Hotel verabredet. Aufgrund diverser Staus bei der Einreise nach Deutschland konnten wir die Bogenkontrolle am Freitag leider nicht mehr vornehmen, aber da wir am Samstagmorgen auch noch Zeit dafür hatten, war das kein Problem.

Natürlich wurde dadurch das Zeitfenster am Samstagmorgen doch noch etwas eng, weil wir nicht bedacht hatten, dass wir noch mit Bussen vom Einschießgelände zum Parcours gebracht werden sollten. Als wir dann mit der ganzen Meute am Shuttle-Bus standen und sahen, wie sich manche Teilnehmer hineinquetschten, haben wir uns kurz um entschlossen und sind selber mit unserem T4 zum Parcours gefahren. Da die meisten Teilnehmer wohl mit dem Bus fuhren, war für uns auch noch massig Platz auf dem Parkplatz.

Die Stimmung war super und das Wetter sollte ebenfalls bombig werden: sonnig und heiß. Das kannte ich ja schon von der EBHC und es hat mir da auch schon eher geholfen als geschadet. Also „Gas geben“.

Als Resümee von Tag 1 kann ich sagen, dass ich anfangs nicht wirklich mit mir selber zufrieden war. Ich habe mich einfach zu oft vom Ausrichter „veräppeln“ lassen und zu viele Schätzfehler dabei gehabt. Nach Absprache mit meinen Konkurrenten merkte ich jedoch, dass wohl alle damit zu kämpfen hatten. Nach den Ergebnissen von Tag 1 war ich oben an der Spitze. Knapp mit nur 10 Ringen vorweg, aber immerhin. Tag 2 lief dafür etwas besser. Ich wusste jetzt bei vielen Zielen, wie der Ausrichter so tickte und stellte, und die Schätzfehler blieben auch größtenteils aus.

Am Ende konnte ich mich mit einem guten Abstand auf Platz 1 durchsetzen und darf mich nun auch  Deutscher Meister im 3D Bogenschießen des DBSV nennen. Besonders freute mich, dass Meike in unserer Klasse mit nur wenigen Ringen Abstand den 4. Platz gemacht hat. Mit nur 5 Ringen mehr wäre sie 2. geworden. Auch konnten wir uns sehr erfolgreich mit unserer Recurvemannschaft durchsetzen. Zum 3. Mal in Folge konnte der Krefelder SSK den Titel für sich gewinnen. Mit meinen Teamkollegen, Meike Strohn und Michael Hinrichs, konnten wir 70 Ringe gegenüber dem Zweitplatzierten SV Koweg Görlitz gutmachen. Das war ein toller Saisonabschluss für uns alle. Nun folgen noch ein paar kleine lokale Turniere aber innerlich sind wir quasi schon in der Halle bei den Ligavorbereitungen.

Es war eine tolle Meisterschaft und der SV Ballhausen hat von allen Teilnehmern ein großes Lob bekommen. Zu Recht wie ich finde! Solch ein Event erfordert viel Arbeit und Organisation und es hat alles reibungslos funktioniert. Wirklich top!

Yannic Arnold - Jagdbogenschütze 13.- 14. August 2016 Deutsche Meisterschaft 3D Ballhausen

 

Ziel im Blick

 

Am Freitagabend den 12.08.16, gegen 22Uhr, bin ich zur Deutschen Meisterschaft 3D vom DBSV gefahren. Da ich Freitag arbeiten musste, bin ich mit der Bahn über Nacht dorthin gefahren, um einigermaßen fit für die Meisterschaft zu sein.

Da ich durch Meinungsverschiedenheiten auf der Landesmeisterschaft in der Recurve  Klasse mit meinem Jagdbogen in der Klasse schießen musste, habe ich mir keine gute Platzierung erhofft.

Es hat geklappt, nach den zwei Wettkampftagen auf Platz 6 zu landen, was mich selber doch gewundert und erfreut hat.

Natürlich durch die Bahnfahrt war ich etwas müde, aber ich muss sagen, dass ich beide Tage echt zufrieden mit dem Schießen war. Der Ausrichter Ballhausen hat wirklich ein schönes Turnier damit veranstaltet, der Parcours war sehr anspruchsvoll und schön gestellt.

Mit dem Wetter hatten wir Glück, da es ein traumhaftes meist sonniges Wetter war.

Da ich auch angeschlagen war durch einen Fahrradunfall, war das Schießen nochmal etwas sportlicher, aber ich muss sagen, dass es trotzdem richtig Spaß gemacht hat.

6. Platz
Klasse: Herren RC
Ges: 541 (327/214)

Mario Oehme - Compoundbogenschütze 20. August 2016 DM Bogensport DBS Reken

Mario

Herzlichen Glückwunsch

Alle zusammen, Hannes, Mario und Co.

 

Ich holte in meiner 23 jährigen Laufbahn als Behindertensportler im Bogenschießen meinen 17. Meistertitel. Mit 586 Ringen erzielte ich in der Klasse Herren Recurve  den 1. Platz. Die Meisterschaft des DBS wurde vom SV Bendiktushof Reken e.V. durchgeführt. Gutes Wetter und eine super Organisation in allen Bereichen machte diese Meisterschaft zu etwas Besonderem. Mit 115 Teilnehmern aus dem Behindertensport war es ein gutes Starterfeld. Nach drei Jahren Abwesenheit haben sich auch ein paar Bogenschützen der Nationalmannschaft des Behindertensports an der Schützenlinie sehen lassen. Wir hoffen, dass unsere Sportler in Rio vernünftig betreut werden und wüschen viel Erfolg.

Leider gab es im Vorfeld einen Wermutstropfen, für die Zukunft des Behindertensport sieht es wie folgt aus: „der Behindertensport soll nach Vorstellung des Deutschen Behindertensportverband durch eine Zwangsmitgliedschaft in den Schützenbund übergehen und die Abteilung im Behindertensport soll sich auflösen“.  So hat sich der Behindertensportverband Inklusion vorgestellt.

 
Sven Isselhorst - Recurvebogenschütze 27. -28. August 2016 DM BoV DBSV Oberbauerschaft

Sven, echt gut gemacht

 

Nach einer für mich guten Runde in der 50m Distanz, wo ich mit 265 Ringen in Führung ging, wurde es in meiner Paradedistanz von 40m richtig schlecht. Dort habe ich nur 270 Ringe erreicht und damit die  Führung verloren.  Mein Konkurrent flog mit 25 Ringen mehr an mir vorbei. Und dicht hinter mir auch noch der Drittplatzierte mit einem Abstand von 5 Ringen. Nach meiner Hassdistanz von 30m baute ich den Vorsprung zum Drittplatzierten auf 10 Ringe aus. In der letzten Distanz, und dort in der letzten Passe war ich dann punktgleich mit dem Dritten. Wir schossen zusammen auf die gleiche Auflage. Nach dem letzten Pfeil hatte ich dann einen Ring mehr.  

Die DM fand in Hüllhorst Oberbauernschaft statt. Ich bin in der Jagdbogen Herren Klasse angetreten mit insgesamt 1.109 Ringen holte ich mir den Vize Meister. In meiner Klasse waren wir mit sechs Leuten. Die Stimmung war nicht so berauschend, da unser 4 Sterne Hotel brüllend heiß war. Leider gab es dort keine Klimaanlage oder Rollos vor dem Fenster. Also waren die Nächte nicht so lang. Jede Nacht leider nicht mehr als 3 Stunden geschlafen, zudem kam dann auch noch die Hitze auf dem Turnier.

 

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.