Menu

News vom Sponsoring-Team Oktober

09.11.2015 14:12 | Sponsoring

Nicht nur Jane erzielte in Brasilien grandiose Erfolge, auch weitere Schützen aus unserem Team waren fleißig am Turniere schießen:

Jane Karla Rodrigues Gögel - Compoundschützin    28.10.-01.11.2015 Brasilianische Meisterschaft in Goiânia, Brasilien
     

Jane Karla Rodrigues Gögel in Goiana bei den Brasilianischen Meisterschaften

Jane Karla Rodrigues Gögel siegt in Goiana bei den Paralympischen Brasilianischen Meisterschaften

Jane Karla Rodrigues Gögel schießt drei neue Rekorde bei den Paralympischen Brasilianischen Meisterschaften

  Das brasilianische Bogenschiessen macht gerade einen grossen Entwicklungsschritt nach vorne. Marcus Dalmeida hat sich international durch Top-Ergebnisse einen Namen gemacht. Allerdings war paralympisches Bogenschiessen bisher so gar nicht im Fokus in Brasilien. Das hat sich nun schlagartig geändert. Nach der historisch ersten Medaille überhaupt bei Parapan Games durch Jane Karla Rodrigues Gögel, die sie auch noch vergoldet hat, stand sie nun als erste behinderte Bogenschützin in Brasilien überhaupt auf dem Podest im Einzel der nationalen Meisterschaften der
Nichtbehinderten.

Nachdem sie als zweite der Qualifikation in der Open-Klasse und als Führende der Paralympischen Klasse in die KO-Runde gestartet war, legte sie eine Siegesserie gegen hochklassige Gegnerinnen hin. Im Halbfinale der paralympischen Klasse verbesserte sie ihren eigenen paralympischen nationalen Rekord von 140 auf 143 Ringe und sicherte sich die Finalteilnahme. In der Open-Klasse startete sie nach einem Bye im 1/16-Finale im Achtelfinale mit ebenfalls 143 Ringen. Im Viertelfinale traf sie auf die Titelverteidigerin und siegte mit neuem Rekord und 144 Ringen. Im Halbfinale verbesserte sie ihren eigenen Rekord erneut und bezwang die Nationale Ranglistenerste mit 145 Ringen.

Am Finaltag, der wie bei World-Cups auf einem Finalfeld mit Videoleinwand ausgetragen wurde, herrschten
windige Bedingungen, die im Herrenfinale sogar zu einem M führten. Jane siegte im paralympischen Finale
mit guten 140 Ringen, musste sich jedoch im Open-Finale mit 135 Ringen geschlagen geben. Dazu kam
noch eine Bronzemedaille im Mixed-Team, womit Jane eine komplette Medaillenkollektion mit nach Hause
nehmen konnte.

Da es in Brasilien keine Indoor-Saison gibt, sondern 12 Monate Outdoor geschossen wird, habe ich nun noch
das Ziel in der nationalen Rangliste möglichst den ersten Platz zu erobern. Im Moment ist es an der Spitze
ganz eng (es zählen die besten drei Ergebnisse des Jahres):
1. Nely Acquesta 2018 (675 – 674 – 669)
2. Jane Karla Rodrigues Gögel 2017 (679 – 669 – 669)
Larissa Oliveira 2017 (679 – 670 – 668)
4. Gisele Meleti 2008 (673 – 669 – 666)
5. Alessandra Resende 2003 (673 – 667 – 663)
     
Silke Müller - Blankbogenschützin   24.10.2015 5. Halloween-Toys Turnier in Crimmitschau-Gablenz
     
Silke Müller beim Halloween-Toys Turnier 2015 in Crimmitschau  

Nun bereits zum 5. Mal nahmen 120 Bogenschützen, ob groß oder klein, an der Halloween Toys Saga teil. Eines der Turniere, welche zeigen, dass Bogenschießen auch kreativ sein und viel Spaß machen kann.

Mit viel Liebe hat der Veranstalter Sven Hecht wieder einen tollen Parcours gestellt.
Bei schönstem Herbstwetter, auch hier scheint der Veranstalter einen heißen Draht zu haben, ging es mit etwas Verspätung am Morgen los.

Neu in diesem Jahr: El Giganto und das Superschaf. Ein Schaf, welches durch die Berge der Sand- Kiesgrube fliegt und ein übergroßes Nashorn, auf naja, schätzen wir mal 50m, war schon eine Herausforderung. Der Froschkönig konnte gerettet werden, denn ihn wollte keiner treffen, war er doch aus Metall.

Am Abend gab es dann noch eine Nachtrunde, bei Fackelschein galt es die Ziele zu treffen. 

Am Ende konnte ich den ersten Platz belegen, was hier aber für mich nicht im Vordergrund stand. Es war wieder ein super Abschluss eines tollen Wettkampfjahres und ein tolles Wochenende unter Bogenfreunden.

Nun ist der Bogen bereits umgestellt, die Hallenpfeile im Köcher und die Hallenwettkämpfe können kommen.

     
Marco Kreische - Bogenläufer   11.10.2015 8. Parforceheide Crosslauf
     
Marco Kreische erhält den Silberplatz beim 8. Parforcehiede Crosslauf  

Unser Bogenläufer Marco ist auch ohne Bogen ein äußerst schnelles Lauftalent, wie sein folgender Bericht belegt:

Bei sonnigem aber knackig kaltem Herbstwetter startete ich am 11. Oktober beim 8. Parforceheide-Crosslauf des RSV Stahnsdorf, nahe Potsdam.
Insgesamt 158 Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg versuchten sich dort an Laufstrecken zu 1 km, 3 km, 5 km oder 10 km durch das Landschaftsschutzgebiet Parforceheide.

Obwohl ich über die 10 km mit 37 Minuten und 13 Sekunden der schnellste meiner Altersklasse war, konnte ich dem 20 Jahre älteren Gesamtsieger den Pokal am Ende nicht ernsthaft streitig machen und übte mich in stiller Bewunderung.

     
Nico Schoppe - Compoundschütze   Rückblick: 08.-09.08.2015 Deutsche Meisterschaft 3D DBSV in Volkmarshausen
     
 

Am 8. und 9. August fand in Volkmarshausen die Deutsche Meisterschaft 3D statt.
Der erste Tag startete mit einem starken Regenschauer, doch pünktlich zum Schießbeginn war wieder schöner Sonnenschein.

Der Parcour war sehr anspruchsvoll, was aber auch dem anstrengenden Gelände zu verdanken war. Das war der schönste Parcour den ich je geschossen habe, man fühlte sich teils wie in der richtigen Wildnis.

Am ersten Tag erreichte ich stolze 468 von 480 möglichen Ringen. Nach einer erholsamen Nacht und einem guten Frühstück ging es dann zum zweiten Schießtag, diesmal den ganzen Tag mit Sonnenschein. An diesem Tag schossen wir einen anderen Parcour, der aber genauso anspruchsvoll war. Ich erreichte 407 von 480 Ringen, damit sicherte ich mir den 1.Platz mit 51 Ringen Abstand zum zweiten Platz. 

Im Allgemeinen war die deutsche Meisterschaft sehr gelungen. Auch an der Verpflegung gab es nichts auszusetzen.

     
Ionut Lucian Paulet - Recurveschütze   Rückblick: 06.06.2015 Kreismeisterschaft Vorpommern-Greifswald
     
Ionut Lucian Paulet bei der Kreismeisterschaft Vorpommern-Greifswald 2015  

Am 06.06.2015 hat unser Verein, der SV Diedrichshagen, die Kreismeisterschaft Vorpommern-Greifswald ausgerichtet.

An diesem Tag war ich motiviert, ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Das Wetter war recht umständlich:  am Anfang war es regnerisch und windig und am Mittag heiß und feucht.

Die Stimmung war gut, mein Material bestens, also habe ich auf den ersten 70m 309 Ringe geschossen. In der zweiten Runde hatte ich nicht mehr genug Kraft, um dieses gute Ergbenis zu wiederholen - ich schoss nur 297 Ringe.


Zum Schluss erreichte ich den 1. Platz mit 606 Ruingen und vielleicht hätte ich noch besser sein können.

     
Lukas Stüfer - Recurveschütze   Mein Bogensportjahr 2015
     

BSW-Sponsoring-Schütze Lukas Stüfer beim Indoor-Training

BSW-Sponsoring-Schütze Lukas Stüfer beim Outdoor-Training

BSW-Sponsoring-Schütze Lukas Stüfer trifft alle ins Gold

 

Ich hatte dieses Jahr einen kleinen Ausfall (Target Panic*), dadurch habe ich nach den Turnieren im Frühling meine Technik und auch meinen „Kopf“ auf null gesetzt und einmal komplett „neu“ angefangen. Ich habe damals durch eben diese Angst vorm Schießen meine Saison abgehakt, bin aber durch den Zwang des Kader noch zu Turnieren gefahren:

Frühlingturnier des BSV Oberkrammern

Bei einem sehr schönen und kalten Frühlingstag ging es in den Parcours, sehr schön gesteckt nach WA und auch anspruchsvoll - leider damals noch vor meiner Umstellung. Am Nachmittag wurde es zunehmend windig und auch sehr viel kälter. Wir alle waren dann froh, im Gasthaus zu sitzen und einen Kaffee oder Tee zu genießen. Am Ende des Tages reichte es für mich für den 16. Platz in der Allgemeinen Klasse.

WA Sternturnier Haag

Am Freitagnachmittag ging es los nach Oberösterreich. Die Fahrt war problemlos. Turnierstart war am Samstag bei traumhaften Wetter. Ich persönlich (noch vor Umstellung) ging gut gelaunt mit meiner Gruppe in den schön gesteckten Parcours. Die Schüsse waren fair und anspruchsvoll gestellt. Am Ende des Tages reichte es für Platz 2 in der Junioren Klasse. Leider hat sich meine Targetpanic damals schon bemerkbar gemacht, so dass ich weit unter meinem Standard geschossen habe.

WA Sternturnier Luftenberg

Auch dieses Mal ging es nach Oberösterreich zum Parcours des Luftenberger Vereins. Der Parcours ist auf einer Bergflanke und dadurch sind viele abwechslungsreiche Schüsse gestellt gewesen. Das Wetter war auch dieses Mal schön und ich war schon richtig in Stimmung auf das Turnier. Leider machte mir auch hier wieder die Target Panik zu schaffen, auch wenn es für den ersten Platz gereicht hat, war ich mit dem Tag überhaupt nicht zufrieden.

Jetzt kam die Umstellung

Ich habe damals dann den Bogen für ca. drei Wochen zur Seite gelegt und auch nicht mehr ans Bogenschießen gedacht, mir hat es auch keinen Spaß mehr gemacht. Eines Tages kam dann ein Freund von mir (Inhaber von Bogensport Gigl) und wollte mit mir schießen gehen.
Irgendwie hat es mich schon wieder in den Fingern gejuckt, also ab auf den nächsten Parcours. Ich wusste damals noch nichts von der Targetpanic, er jedoch erkannte die Symptome und danach trainierten wir viel zusammen. Ich habe damals zwei Tage lang nur blind auf eine zwei Meter entfernte Scheibe trainiert. Am dritten Tag wieder mit offenen Augen auf 5 Meter und nur auf Technik geachtet. Somit kam auch der Spaß wieder und auch das Treffen.

Vorbereitungsturnier des UBSC Glemmtal für die EBHC

Für mich das heurige Highlight. Auf drei wunderschönen Parcours in den Hinterglemmer Alpen bei wunderschönen Wetter, wunderbaren Leuten und einer großen Portion Leidenschaft des UBSC Glemmtals. Wie schon der Turniername sagt, handelt es sich um die Generalprobe für die im nächsten Jahr stattfindende EBHC.
Am Ende reichte es für den 25. Platz in der Allgemeinen Klasse Herren.
Für mich nach der Umstellung endlich wieder ein Turnier mit viel Spaß - so sollte ein jedes Turnier sein. Einziges Problem, am letzten Tag hatte der Blitz in eine Stütze der Bergbahn eingeschlagen. Jedoch innerhalb einer Viertelstunde war ein Transport auf dem Parcours organisiert. Also super!

Tiroler Meisterschaft nach IFAA in Zams

Einfaches Turnier mit viel Spaß, halbwegs guten Wetter und einer zufriedenen Platzierung (17 Platz).

Sternturnier und Tiroler Meisterschaften nach WA BSV Lakota

Am 8. August fanden die Tiroler Meisterschaften in Kirchberg statt. Dieses Mal startete ich in der Allgemeinen Klasse, da sonst kein Junior angetreten ist. An diesem Tag hieß es für mich eins: Spaß haben! Und den hatte ich auch. Das Wetter war trocken und schön. Am Ende des Tages platzierte ich mich mit dem 5. Platz ganz gut.

Nach unserer Vereinsmeisterschaft werden meine nächsten Ziele die WM WA in 2 Jahren und die EBHC nächstes Jahr. Ich bin für mich mit dieser Saison deshalb sehr zufrieden, da ich mich selbst sehr geändert habe und nun auch wieder das System größtenteils funktioniert.

Das Team BSW sagt: Weiter so, denn alles wird gut!

     
*Target Panic oder Scheibenangst zeigt sich in unterschiedlichsten Formen: vorrangig wird damit das zu frühe Lösen bezeichnet, aber auch das Lösen vor Erreichen des Ankerpunktes, das Durchreißen des Auslöser, beim Release die Hand vom Gesicht wegreißen u.v.m.
Dietmar Vorderegger hat zwei lesenswerte Artikel zum Thema Target Panik und deren Überwindung veröffentlicht.
Wir wünschen allen betroffenen Schützen: Immer locker bleiben und ganz wichtig - NIE den Spaß am Bogenschießen außer Acht lassen!

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.