Menu

Testbericht Jackalope Jade Langbogen

23.08.2018 14:00 | Testberichte

Der Jade von Jackalope by Bodnik Bows ist schon optisch ein Hingucker

Testbericht Jackalope Jade Langbogen

Der Jade von Jackalope zeigt ein ordentliches Preis-Leitungsverhältnis und bietet durch seine vielen Farbvarianten für jeden Geschmack etwas Passendes. Heiko von Bogensport-Pur hat ihn mal genauer unter die Lupe genommen. Hier findet ihr seine Erfahrungen mit dem kompakten Parcours-Begleiter.

Heiko testete den Jade in frischem Grün

Technische Daten:

Bogenlänge: 64 Zoll
Zuggewicht: 45#@28" (gemessen 46,6#@28" 49,1#@29"")
Wurfarm-Kernlaminat: Ahorn
Sehne: Whisperstring
Preis: 329€

Optischer Eindruck:

Der Jackalope Jade wird von Bearpaw gefertigt und weist eine dementsprechend saubere Verarbeitung vor. Man kann den Bogen in verschiedenen Farben bestellen, wobei ich die Variante mit grünem Mittelteil und schwarzem Glas bestellt habe. Das Mittelteil besteht aus Actionwood, bei dem Laminate in zwei unterschiedlichen Farben verleimt und geschliffen werden und sich daraus die bestechend schöne Maserung ergibt.

Preis-Leistung und 30 Jahre Garantie überzeugen beim Jade

Schussverhalten:

Dieser Bogen besitzt einen Reflex-Deflex und hat einen recht angenehmen Auszug, wobei auch der Griff (zumindest in meiner Hand) perfekt liegt. Er gruppiert die Pfeile recht zuverlässig und nimmt dem Schützen auch kleinere Nachlässigkeiten im Ablass nicht sofort übel.

Der Jade hat mich besonders bei leichteren Pfeilen, durch seine für einen Langbogen ordentliche Pfeilgeschwindigkeit überzeugt. Im direkten Vergleich zum Bearpaw Raven fällt auf, dass der Mitteilteil deutlich leichter ist, womit er nicht an die Schussruhe des Raven heran reicht. Allerdings kostet der Raven mit 590€ auch deutlich mehr als der Jade.

Messwerte Pfeilgeschwindigkeit (mit Sehnendämpfern und 29" Auszug):

480gr Carbonpfeil (ca. 9,8gr/lb): 164fps, 162fps, 163fps ø 163fps
383gr Carbonpfeil (ca. 8,0gr/lb): 180fps, 182fps, 181fps ø 181fps

Der Jade liegt gut in der Hand und gruppiert zuverlässig

Besonderheiten:

Da der Jade von Bearpaw gefertigt wird, hat dieser auch die für diesen Hersteller typische Proportionen und Griff-Form, wie man es auch beim Raven oder Dakota kennt. Unterschiede zwischen den Modellen ergeben sich erst durch die verwendeten Materialien, welche die Leistung und den Charakter des jeweiligen Modells ausmachen. Zudem bietet der Jackalope Jade wie alle Jackalope/Bodnik Bögen 30 Jahre Garantie.

Fazit:

Der Jade zeigt ein ordentliches Preis-Leitungsverhältnis und bietet durch seine wählbaren Designs für jeden Geschmack etwas Passendes. Mit seinen 64" ist er für einen Langbogen recht kompakt und gut für Parcoursgänge geeignet, wofür auch sein robuster Lack spricht.

Wer bereits Bearpaw-Langbögen kennt wird sich auch mit diesem Bogen auf Anhieb wohlfühlen.

Testbericht veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von www.bogensport-pur.de

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.