DM Qualifikation Berittenes Bogenschießen in Neuhof

06.05.2019 11:00

Bunte Eier und Osterpfeile

Am Oster- Wochenende fand die erste DM-Qualifikation des Jahres in Neuhof im Steigerwald, auf der Anlage der Familie Pfister statt.

Obwohl es gerade mal eine Woche zuvor vielerorts noch geschneit hat, konnten sich die Steppenreiter diesmal über traumhaftes Sommerwetter freuen. Auch für's leibliche Wohl war gesorgt - Pferd und Mensch waren bestens versorgt mit reichlich Heu und Weide bzw. selbstbelegte Pizza, frischer Fisch vom Grill und Spargel.

Am Samstag wurde dann der ungarische Wettkampf ausgetragen, bei dem der Scheibenturm aus verschiedenen Richtungen getroffen werden muss. Hier siegte souverän mit Haflingerstute Luania die Lokalmatadorin Johanna Pfister, die trotz ihrer jungen Jahre schon auf zahlreichen internationalen Turnieren erfolgreich war, zuletzt unter den Top Ten bei der WM 2018. Den zweiten Platz gewann Christian Ahner aus Brandenburg, der ebenfalls im letzten Jahr zum WM-Team gehörte, mit Noriker Labrax. Den dritten Platz konnte Anna Tränkler aus Bayern erreichen, mit ihrer sehr schnellen Traberstute Luna.

Lukas Pfister beim QabaqBei den Junioren hatte Johannas Bruder Lukas Pfister die Nase vorn mit Norwegerwallach Kjartan (amtierendes Steppenpferd des Jahres, d.h. das Pferd, das in der vergangenen Saison die meisten Punkte erreichte), gefolgt von Jonas Friedrich (der Kjartan mit Lukas teilte) und Paul Pfister auf seiner Smokey.

Am Sonntag wurde zunächst der Qabaq durchgeführt - hier gilt es, eine 6 Meter in der Luft hängende Blechscheibe zu treffen. Das sieht leichter aus, als es ist - etliche Male flog der Pfeil vorbei, bis das heißersehnte "Dong" zu hören war. Hier siegte Oliver Pfister, der in beiden Durchgängen und in einer schnellen Zeit die Scheibe treffen konnte, mit seiner Paintstute Sunrise. Mit ebenfalls zwei Treffer, aber einer etwas langsameren Zeit, konnte Angela Graefen aus Rheinland-Pfalz mit ihrem PRE Hengst Olivito Sol den zweiten Platz erreichen. Mit einem Treffer, dafür in einer sehr schnellen Zeit, konnte sich Ralph Traunbauer aus Bayern mit Quarter Horse Wallach Maxl den dritten Platz sichern. Den vierten Platz erreichte Johanna Pfister mit Luania.

Bei den Junioren konnten sich Lukas Pfister und Jonas Friedrich erneut die ersten beiden Plätze sichern; den dritten Platz erreichte Johanna Hämmerl aus Bayern auf Quarter Horse Wallach Barock.

Der Tiger: ein beliebtes Ziel für berittene BogenschützenDer letzte Wettkampf des Tages war der koreanische Wettkampf, bei dem zunächst eine, dann zwei, dann fünf Scheiben getroffen werden müssen, bei möglichst flotter Geschwindigkeit. Auch hier war Johanna Pfister mit Luania nicht zu toppen. Den zweiten Platz erreichte Andrea Seidel aus Sachsen, mit dem selbstgezogenen Nachwuchspferd Mr. Chief, ein Missouri Foxtrotter. Dank schneller und treffsicherer Ritte schafften Ralph Traunbauer und Maxl auch hier den dritten Platz. Alle guten Dinge sind drei, dachte Lukas Pfister, und holte sich bei den Junioren auch in dieser Disziplin den Sieg, wieder einmal dicht gefolgt von Jonas Friedrich auf Kjartan. Der jüngere Bruder Paul Pfister legte ebenfalls eine sehr ordentliche Leistung ab und sicherte sich den dritten Platz.

Alles in allem ein sehr gelungener Start für die Steppenreiter, die jetzt schon den nächsten Terminen entgegenfiebern: am Himmelfahrt-Wochenende in Falkenfels (Bayern) und an Pfingsten in Baasem (Eifel). Wir sehen uns!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.