Menu

Auf gehts in die Hallensaison

25.11.2016 09:58 | Sponsoring

Weiter geht es in der Hallensaison 2016

 

Noah 2016

Ronny Schmidt - Compoundbogenschütze (blank) 15. Oktober 2016 5. Bi-Wo Hallenturnier in Bitterfeld

Ronny am Start

 

Am 15.10.2016 richtete der Bogensportclub Wolfen e.V. das 5.Bi-Wo Hallenturnier aus.
Dieses sollte für mich auch der Start in die Hallensaison sein.
Geschossen wurde in der Turnhalle des Walter-Rathenau-Gymnasiums in Bitterfeld.
Mit 66 Startern war das Qualifikationsturnier für die Hallen-DM des DBSV auch voll ausgebucht.
Es herrschte eine recht familiäre und entspannte Atmosphäre.
Da zwei meiner Konkurrenten kurzfristig absagten, ging ich in der Compound blank Klasse als Einzelstarter in den Wettbewerb. 
Ich trat ohne allzu große Erwartungen an die Schießlinie, da ich kurzfristig einen Pfeilwechsel vornehmen musste. Die beschichteten Pfeile, welche ich draußen im 3D-Bereich schieße, "verschmelzen" so mit den harten Stramitscheiben, dass ein Ziehen zur Qual wird.
Dementsprechend war mein erster Durchgang mehr ein Einschießen.
In der zweiten Turnierhälfte konnte ich noch recht gute Leistungen abrufen und überbot meinen Landesrekord vom letzten Jahr um einen Ring.
Alles in allem war es ein guter Start in die Hallensaison.

 

 

 

Gut gemacht, Ronny Schmidt

29. Oktober 2016 Halloweenturnier 2016

Am 29.10.2016 richtete der Dieskauer Bogensport-Club ein 3D-Turnier aus, welches passend zum Datum das Thema Halloween aufgriff.
Also trafen sich bei schönstem Herbstwetter um die 150 Bogenschützen auf dem Motorsportgelände in Dieskau, um ein paar Pfeile fliegen zu lassen.
In meiner Bogenklasse, der Compound blank, gingen acht Schützen an den Start.
Ich schoss mit einem meiner Konkurrenten in einer Gruppe, was für sehr viel Spannung während des Wettkampfs sorgte. So wurde jedes Ziel und jeder Pfeil zur Zitterpartie. Da ich mit einem M in den Wettkampf startete, hatte ich dementsprechend zu kämpfen um die verlorenen Punkte wieder reinzuholen. Das gelang mir dann aber doch noch und ich schloss diesen Wettkampf als Erstplatzierter mit 379 Punkten ab.
Der Parcours war abwechslungsreich gestellt und das Halloween-Thema super umgesetzt durch die Auswahl der Ziele (z.B. eine Riesenspinne) und diverse Horrorfiguren, die am Wegesrand oder an den jeweiligen Zielen auf uns warteten.
Alles in allem war es ein toller Tag mit vielen netten Leuten und einer Menge Spaß.

Daniela Klesmann - Recurvebogenschützin 22. Oktober 2016 VM (DSB) und Hallenturnier in Messkirch

Daniela Klesmann, im Team seit 2016

Daniela in Messkirch 2016

Kaum von der WM zuhause, startete am 23.10.2016 die Hallensaison mit der Vereinsmeisterschaft.

Zum Einfinden in die Halle, schoss ich am Samstag schon das Hallenturnier in Messkirch mit.  Nach anfänglichen Problemen, meinen Rhythmus nach der Technikumstellung von vor 2 Wochen zu finden, beendete ich den ersten Durchgang mit 272 Ringen. Der zweite lief deutlich besser und ich beendete mein erstes Turnier in dieser Saison mit 551 Ringen und Platz 2 in der Damenklasse Recurve. Ringgleich mit Platz 1.

Nach einer kurzen Nacht ging es dann am Sonntagmorgen in die eigene Halle. Der Samstag hing noch in den Knochen und das Einschießen verlief sehr zäh. Jedoch kam ich super in den Wettkampf  und in meinen Schießrhythmus. Mit dem ersten Durchgang und 282 Ringen war ich sehr zufrieden. Wahrscheinlich war die volle Konzentration in der ersten Passe im zweiten Durchgang noch nicht voll da, denn ich startete mit 10- M- 10 in den Wettkampf…. kurzer Schock, aber ich habe mich schnell wieder gefangen und den Durchgang mit 270 Ringen beendet. Somit hatte ich sogar, trotz Fahrkarte, einen Ring mehr wie am Vortag und Platz 1 bei den Damen.

 

Super gemacht, Daniela!

13. November 2016 KM in Nürtingen

Nun gehen die Meisterschaften Schlag auf Schlag und so stand am 13.11.16 schon die Kreismeisterschaft bei uns in der Halle an, an der ca. 50 Schützen teilgenommen haben.
Die Konkurrenz war bekannt, da es sich nur um meine zwei Vereinskolleginnen handelte.
Im ersten Durchgang lief es nicht so gut. Ich habe immer noch mit der Umstellung zu kämpfen und brauche zu lang um reinzukommen. So beendete ich den ersten Durchgang mit 255 Ringen. Der zweite lief deutlich besser und ich wurde Kreismeisterin mit 527 Ringen im Einzel, sowie mit der Mannschaft.

Richard Klesmann - Blankbogenschütze 23. Oktober 2016 Vereinsmeisterschaften Bogen Halle Nürtingen

Richard in Nürtingen 2016

Ziel im Auge

Hallensaison vom DSB, Vereinsmeisterschaften.

Nach der langen Feldsaison, die durch die späte WM etwas ausgedehnt war, ging es nun nach einer kurzen Pause in die Halle. Es standen die Vereinsmeisterschaften Bogen Halle 2017 am 23.10.2016 an.

Eine Woche vor den Vereinsmeisterschaften ging es erst mal darum, den gesponserten neuen Bogen von der Bogensportwelt einzustellen. Um einen Vergleich zum alten Bogen zu haben, habe ich erst auf die ACE- Pfeile eingestellt und kurz getestet, wie er sich anfühlt und wie er sich bei den verschiedenen Entfernungen verhält. Nachdem es hier keine großen Abweichungen gab (bis auf den Griff), habe ich beschlossen, auf meine Hallenpfeile Alu X7 umzustellen und die Vereinsmeisterschaften mit dem neuen Bogen zu schießen.

Nach einem gemütlichen Frühstück ging ich dann gegen 13:00 Uhr in die Halle, da die „Blanken“ bei uns mit den Schüler- und Jugendklassen am Nachmittag starten. Beim Einschießen standen die „Neuen“ erst mal im Vordergrund. Sie mussten das theoretische Wissen über den Ablauf eines Wettkampfes in die Praxis umsetzen und dies verursachte bei meinem Scheibennachbar ein wenig Verwirrung.  Der erste Durchgang verlief dann etwas ruhiger und ich konnte mich nun auf mich konzentrieren. Zur Pause lag ich mit 253 Ringen vorne und hatte einen beruhigenden Abstand von 14 Ringen zum Zweiten. Der zweite Durchgang verlief ähnlich, außer dass die Vereinskammeraden nun auch aus dem Mittagsschlaf erwacht sind und deren Ergebnisse besser wurden. Ich konnte meinen Vorsprung noch ein wenig vergrößern und beendete die Vereinsmeisterschaften als Vereinsmeister 2017 mit 509 Ringen.

Mit dem Saisonbeginn in der Halle war ich insgesamt zu frieden. Der neue Bogen funktioniert recht gut. Den Griff werde ich noch gegen einen tieferen austauschen. Durch das Abgreifen auf der Sehne ist mir ein flacher Griff doch lieber und der Druckpunkt für mich besser zu kontrollieren.

Annika Rennett - Jagdbogenschützin 22. Oktober 2016 Freilichtbühnen Turnier Mülheim

Annika Rennett 2016

 

Ahmad Jazi - Recurvebogenschütze 23. Oktober 2016 Vereinsmeisterschaft Bogen Halle (DSB)

Ahmad im Team seit 2016

 

Vereinsmeisterschaft Bogen Halle (DSB)

Der erste Wettkampf in Deutschland startete für mich am 23.10.2016 die Hallensaison mit der Vereinsmeisterschaft.

Bisher hatte ich in Deutschland nur trainiert und meine Wettkämpfe in meinem Heimatland Syrien liegen schon einige Zeit zurück. Dementsprechend war ich vor dem Wettkampf sehr aufgeregt  und die Wettkampferfahrung war wie weggeblasen. Das Umfeld in diesem Verein, in der Stadt und diesem Land ist einfach noch sehr neu für mich. Daher beendete ich den ersten Durchgang mit 221 Ringen. Im zweiten Durchgang kam die Sicherheit wieder etwas, dafür verließ mich etwas die Kraft und ich beendete meinen ersten Wettkampf in Deutschland mit 415 Ringen und Platz 2 in der Juniorenklasse.

 

 

Herzlichen Glückwunsch Ahmad

13. November 2016 KM in Nürtingen

 

Kreismeisterschaft Bogen Halle (DSB)

Der zweite Wettkampf in Deutschland kam ziemlich zeitnah auf meinen Einstand in die Wettkämpfe in Deutschland.

Da die Vereinsmeisterschaft noch nicht allzu lange her ist, bin ich immer noch mitten im Techniktraining und vor allem im Kraftaufbau. Dazu gab es nun noch einen Konkurrenten aus einem anderen Verein mehr und somit waren wir zu viert in der Juniorenklasse.

Der erste Durchgang lief  für mich mit 238 Ringen und Platz 2erstmal ganz gut. Ich merke dass es aufwärts geht. Im zweiten Durchgang kam dann wieder das Problem mit dem Mangel an Kondition  und ich beendete den Wettkampf mit  429 Ringen und Platz 2 in der Juniorenklasse.

 

Philipp Räder - Recurvebogenschütze 23. Oktober 2016 1. Spieltag der Rheinlandliga

 

 

Super gemacht!

 

 

Am 23.10.2016 fand in Tönisvorst beim SFT St. Tönis der 1. Spieltag der Landesliga, Landesoberliga und der Rheinlandliga statt. Besonders ist dieses Jahr, dass aufgrund der hohen Nachfrage eine neue untere Liga eingeführt wurde. Aus der ehemaligen Landesliga wurde die Landesoberliga und in die Landesliga konnten nun insgesamt 5 neue Teams nachrücken. Die Relegation dafür und der erste Wettkampftag der Landesliga wurden am Samstag bereits in St. Tönis ausgetragen.

Voller Erwartungen und Vorfreude auf die Ligasaison kam ich nun am Sonntagmittag in die Halle in Tönisvorst und feuerte erst noch unsere 2. Mannschaft in der Landesoberliga mit an. „Angefixt“ von der Stimmung stieg bei mir und meiner Mannschaft die Lust aufs Schießen immer weiter an. Nach ein paar Aufwärmübungen und Mentalstrategien ging es dann endlich los.

Unser erstes Match gegen den SSK Kerpen konnten wir mit 6:4 für uns entscheiden. Im 2. Match gegen den BSC Oberhausen mussten wir uns bei mittelmäßiger Leistung mit 7:3 geschlagen geben. Das Ergebnis drehten wir allerdings gegen den Favoriten BS Opladen wieder um. Zur Pause hatten wir also 2. Matches gewonnen und eins verloren. Bilanz: „Da geht noch was!“

In der zweiten Halbzeit gab es ein spannendes Unentschieden gegen den RSG Düren, einen 6:4 Sieg gegen den SC Solingen, ein weiteres Unentschieden gegen Vorgebirge und zum Schluss leider eine Niederlage gegen das mittlerweile tabellenführende und ungeschlagene Team von BSG Aachen.

Meine Erwartungen an die zweite Halbzeit sind leider nicht eingetroffen - irgendwie fehlte dazu einfach der letzte Biss. Unsere Ergebnisse waren insgesamt auch noch nicht wirklich überragend. Aber da die Bögen auch gerade erst auf die Halle umgestellt wurden und da aufgrund der Ferien und Urlaub alle ihr Training nur sehr halbherzig durchgezogen haben, ist das auch leider kein Wunder. Meike und ich haben Anfang des Monats geheiratet und kamen natürlich aufgrund der Vorbereitungen und der schönen Flitterwoche auf Teneriffa selber kaum zum Schießen. Nun heißt es daher: den Bogen vernünftig auf die Halle abstimmen und endlich wieder regelmäßig trainieren! Ich bleibe also auch nach der zweiten Hälfte bei meinem Fazit: „Da geht noch was!“

Der zweite Spieltag findet Anfang Dezember beim BS Opladen statt. Derzeit freuen wir uns über den 3. Tabellenplatz und geben uns voller Motivation in den Aufstiegswettkampf.

Die Sieger aus Krefeld

Wow

13. November 2016 Kreismeisterschaft WA Halle Krefeld

Am 13.11. fand in unserem Schützenkreis 032 in unserer Trainingshalle in Krefeld die Kreismeisterschaft WA Halle statt.

Aufgrund des Volkstrauertages ging es ganz entspannt um 11 Uhr mit der Begrüßung und Bogenkontrolle los. In meiner Klasse (Recurve Herren) gab es 9 Starter. Da es ja nur eine Kreismeisterschaft war, kannten wir uns alle untereinander gut und sind teilweise Vereinskollegen oder Schützenfreunde. Die Stimmung war entsprechend auch entspannt und gelassen. Nach einem nicht ganz zufriedenstellenden ersten Durchgang (275 Ringe) und mit einem unbefriedigenden Schießgefühl ging ich in die zweite Runde. Mein Vereinskollege Sebastian Hütten war zu dem Zeitpunkt mit 4 Ringen vor mir und auch Oliver Tong, ebenfalls ein Vereinskollege, war mir mit nur  2 Ringen Abstand dicht auf den Fersen. Ich freute mich sehr, dass wir drei, allesamt vom Krefelder SSK, zur Halbzeit gemeinsam die ersten 3 Plätze belegten. In der zweiten Runde fand ich Stück für Stück endlich mein Schießgefühl wieder, wie ich es aus dem Training kannte, und war auch mit dem Resultat zufrieden. Die 280 Ringe reichten dann sogar noch für den Meisterschaftssieg. Auch mit der Mannschaft konnten wir uns den ersten Platz mit gutem Abstand sichern.

Alles in allem war die Atmosphäre bei diesem Heimspiel natürlich sehr locker, da es allesamt Leute waren, mit denen man schon ganz oft zusammen geschossen hatte.

Daher war ich erst etwas enttäuscht, dass ich etwas länger gebraucht hatte, um in den Wettkampfmodus umzuschalten. Insgesamt kann ich mich aber über die 555 Ringe nicht beschweren. Ich weiß auf jeden Fall jetzt, dass mein Hallensetup erfolgreich abgestimmt ist und ich mich derzeit zu 100 % auf meinen Bogen verlassen kann. Dass ich trotz des schlechten Schießgefühls noch 275 Ringe im ersten Durchgang erzielte, spricht auf jeden Fall für das Setup.

Im Dezember geht’s dann wieder mit dem 2. Ligaspieltag (Opladen) weiter und eine Woche später ist dann auch schon die Bezirksmeisterschaft in Bedburg-Hau.

Silke Müller - Blankbogenschützin Oktober 2016 Halloween-Toysturnier

Silke in Halloween Stimmung

Marten Hecht - Compoundbogenschütze 29. Oktober 2016 Halloween- Turnier Dieskau

gruselig

Am 29.10.16 fand in Dieskau traditionell das vom Dieskauer Bogenschützenverein ausgerichtete Halloween-Turnier statt.
Der Einladung folgten ca. 170 Schützen. Nach kurzer Anreise und bei schönem Herbstwetter begab ich mich auf den "gruseligen" Parcours.
Wie immer haben sich die Ausrichter einiges einfallen lassen. Skelette, Kürbisse... sogar die 3D-Ziele waren entsprechend.
Von insgesamt 4 Schützen in meiner Bogen- und Altersklasse Compound U14 wurde ich mit 417 Punkten Sieger!

 

 

 

vorbildliche Haltung, Marten

05. und 06. November 2016 - 2. Torgauer Hallenturnier

Am 5. und 6.11.16 fand das vom SSV 1952 Torgau e.V. ausgerichtete 2. Torgauer Hallenturnier (Ranglistenturnier)  in Torgau statt. Geschossen wurde nach den Regeln des DBSV. Ca. 90 Bogenschützen starteten an den beiden Tagen. Ich war ein wenig aufgeregt, da ich mein letztes Hallenturnier im Winter geschossen habe.

Es hat riesig Spaß gemacht. Leider hatte ich keine Gegner, so war mir der 1. Platz sicher. Trotzdem war ich mit meiner Schießleistung zufrieden. Ich errang insgesamt 534 Punkte.

Jane-Karla Rodrigues - Compoundbogenschützin 31. Oktober bis 06. November 2016 Brasilianische Meisterschaften

 

Jane 2016

Die Siegerinnen

Bravo, wir sind so stolz

 

 

 

Besser ist schwer...
Mit einer verspäteten Anreise und nur wenig Training kam Jane zu den Brasilianischen Meisterschaften.
Nach drei Medaillen im Vorjahr und aktuell Platz 2 in der nationalen Rangliste der Nichtbehinderten gehörte sie auch diesmal zu den Favoriten und war die Topfavoritin bei den Paralympischen Compound Frauen.
Beides konnte sie eindrucksvoll bestätigen. Bei den Paralympischen Compound Frauen sicherte sie sich den
ersten Qualiplatz, allerdings zeigten zwei Schützinnen deutlich ansteigende Leistungen und landeten über 600 Ringen bzw. nur kanpp drunter. In den Matches war aber schnell klar, das Jane nach wie vor auf einem anderen Niveau schiesst. Mit 140 Ringen sowohl im Halbfinale als auch im Finale siegte sie deutlich. Bei den Nichtbehinderten Compound Frauen qualifizierte sich Jane als Zweite wie schon im Vorjahr hinter der Brasilianischen Meisterin von 2015 Larissa Oliveira. Diese beiden hatten sich seit den brasilianischen
Meisterschaften 2015 beständig ein Fernduell in der Rangliste geliefert, in das zeitweise auch die Meisterin von 2014 Gisele Meleti eingriff, die in der Quali Dritte wurde. In den Matches hatte Jane keine Schwierigkeiten und setzte sich sicher bis zum Finale durch, wobei sie zweimal die höchste Ringzahl auf dem Platz schoss. Im Finale sicherte sich Jane nach drei Ends einen 3 Ringe Vorsprung mit 83:80 und legte
direkt eine perfekte 30er Runde nach, während Larissa mit gebrochener Pfeilauflage mit 18 Ringen deutlich zurückfiel. Am Ende siegte Jane mit 141 zu 121 Ringen.
Im Paralympischen Mixed-Team schoss Jane zusammen mit Paralympicspartner Andrey Muniz und beide sicherten sich ungefährdet Gold. Janes persönliches Highlight war der Mixed-Team-Wettbewerb der
Nichtbehinderten. Zusammen mit Brasiliens Top-Schützen Marcelo Roriz (aktuell 58 der Weltrangliste) zeigten die beiden eine Konstanz auf internationalem Top-Niveau. Mit 155 Ringen in der ersten Runde (inoffiziell da gegen bye), einer Einstellung des aktuellen brasilianischen Rekordes von 156 Ringen im Viertelfinale (wobei Marcelo Roriz nach 7 10ern im letzten Schuss mit einer 9 den Rekord verpasste) und erneut 155 Ringen im Halbfinale zogen sie ins Finale ein, in dem sie kampflos siegten, da die Gegnerin wegen einer beruflichen Termins nicht antreten konnte. 4 Wettbewerbe = 4 Goldmedaillen, besser geht es nicht, dazu starke und konstante Ringzahlen (663 in der Quali, 140, 140, 139, 136, 140, 141 im Einzel und 78, 77, 77, 73 im Mixed) trotz wechselner und schwieriger Bedingungen zeigen, dass Jane als Bogenschützin inzwischen eine feste Grösse in Brasilien und im Behindertensport ist. Jetzt steht die Vorbereitung auf 2017 an.
Hannes Hecht - Blankbogenschütze 05. und 06. November 2016 Torgauer Hallenturnier

Hannes und Marten Hecht

Alle zusammen

 

Gestern und heute fand in Torgau das 2. vom SSV 1952 ausgerichtete Hallenturnier statt. Hierbei handelte es sich um ein Ranglistenturnier. Insgesamt meldeten sich ca. 90 Schützen an, die über beide Tage in 3 Durchgängen starteten. Die Anreise dauerte ca. 2 Stunden. Es regnete in Strömen, was mich aber in der Halle nicht störte. Nach langer Pause bei den Hallenturnieren (zuletzt habe ich im Februar ein solches geschossen) war ich gespannt, wie ich jetzt zurechtkomme. Ich trat als Einzelstarter in der Klasse Blankbogen U17 männlich an. Mit 309 Punkten bekam ich dann auch meine Goldmedaille. Mit meiner Leistung bin ich noch nicht ganz zufrieden. Mal sehen, wie es am 04.12.16 beim Dessauer Hallenpokal läuft.

Jakob Hetz - Recurvebogenschütze 05. November 2016 1. Wettkampftag der Regionalliga Süd Freising

Jakob beim ersten Wettkampftag

Jakob in Aktion

Während der Sommersaison wechselte ich für Liga-Wettkämpfe von der GS Boxdorf zur Bayreuther Turnerschaft, um dort Regionalliga zu schießen.

Am 05.11. fand der erste Wettkampftag in Freising statt. Geschossen wird im Satzsystem, d.h. wer zuerst 6 Satzpunkte erreicht, hat gewonnen und bekommt 2 Punkte, geht eine Begegnung 5:5 aus, so bekommen beide Mannschaften je 1 Punkt.
Pro Mannschaft treten jeweils drei Schützen an. 2 Satzpunkte bekommt die Mannschaft, die mit insgesamt 6 Pfeilen mehr Ringe erreicht. Gibt es einen Einstand so bekommt jede Mannschaft einen Satzpunkt.
Wir fuhren am Samstag früh los, und landeten prompt in der Totalsperre der A9. Nach langem Warten und viel Zeit im Stand, war es 14:00 Uhr, der eigentliche Wettkampfstart.  Dieser wurde jedoch auf 14:30 Uhr verschoben, da mehrere Mannschaften in dieser Sperre waren.
Kurz nach 14:30 Uhr erreichten wir die Halle und bauten rasch den Bogen auf. Das Einschießen lief zwar schon, aber immerhin angekommen  J.
Ohne Einschießen startete ich in den Wettkampf. Die allgemeine Stimmung war trotzdem gut.
Aufgrund der Anreise und dem fehlenden Einschießen erzielte ich im ersten Match einen Schnitt von 8,5. Zum Glück konnten wir dieses Match trotzdem gewinnen.
 Die zwei folgenden Matches waren nicht viel besser (knapp 9er  Schnitt), trotzdem wurden beide gewonnen. Ab dem vierten Match schoss ich insgesamt fünf 9er, der Rest 10 J. Durch diesen sehr starken Auftritt zum Schluss erzielte ich einen Schnitt von 9,4 und konnte zufrieden sein.
Meine Mannschaft konnte jedes Match gewinnen und somit heißt es Platz 1 mit 14:0 Punkten. Die Heimfahrt verlief wieder ohne größere Probleme.

Alle zusammen mit Jakob

06. November 2016 Gaumeisterschaft im oberfränkischen Stegaurach

Ein Tag nach dem erfolgreichen Regionalliga-Auftakt, ging es nach Stegaurach zur Gaumeisterschaft. Um 09.00 ging es daheim los und ohne Probleme kamen wir in Stegaurach an.
Meine Mitschützen auf der Scheibe waren gut drauf und die allgemeine Stimmung in der Halle war recht gut.
Das Einschießen verlief schon nicht so gut, da ich nicht 100% in meinen Rückenzug kam. Dann begann der Wettkampf, bei dem ich in der Herrenklasse Recurve startete.
Der erste Durchgang verlief halbwegs i. O. bis zu diesem „M“, bei dem ich mir kurz nach dem Abschuss dachte, nein du biegst nicht links ab, naja der Pfeil tat es … und M, da halfen auch die zwei weiteren 10er nicht mehr viel. Am Ende des ersten Durchgangs waren es 270 Ringe und nur Platz vier.
Der zweite Durchgang verlief etwas besser und es gab kein M, wodurch ich mich auf Platz 2 vorarbeiten konnte und 282 Ringe erzielte, also insgesamt 552 Ringe.
Mit der Mannschaft hieß es Platz 1.

1.    2. Platz mit 552 Ringen und mit der Mannschaft 1.Platz
2.    Gaumeisterschaft des DSB
3.    Hallenrunde
4.    Recurve
5.    Herren

Sven Isselhorst - Recurvebogenschütze 05.-06. November 2016 - 38, Dürener Hallenturnier (Championat)
Glückwunsch, Sven

Ich hab mal wieder einen Samstag in der Halle verbracht. Das 38. Dürener Hallenturnier fand am 05.+06.11. statt. Mit insgesamt 260 Schützen traten wir zum zweiten Championats Turnier an. In meiner Klasse Jagdbogen traten insgesamt 12 Schützen/innen an. In der ersten Runde konnte ich mich mit 269 Ringen gut absetzen. Die zweite Runde beendete ich mit 247 Ringen. Damit konnte ich mit meinen 516 Ringen den ersten Platz halten.

Marco Kreische - Bogenläufer 12. November 2016 Open Dutch Run-Archery Cup 2016 (Wageningen, NL)

Super, Marco Kreische läuft allen davon

Klasse Haltung, schießen knieend

Zum vierten und letzten Bogenlauf der Niederländischen Cup-Serie 2016 reiste ich am 12. November nach Wageningen. Wie bei den Europacup-Läufen in Russland und Frankreich wurden die Qualifikationsläufe hier am Vormittag als Einzelzeitrennen ausgetragen. Mit der viertbesten Zeit konnte ich mich für das Finale am Nachmittag qualifizieren, das im direkten Vergleich ausgetragen wurde. Trotz der winterlichen Kälte waren neben zahlreichen niederländischen Startern auch Sportler aus Russland und Frankreich am Start. Dank fehlerfreien Schießens konnte ich mich am Ende knapp gegen meine laufstarken Verfolger durchsetzen. Bei den Frauen siegte Vereinskollegin Sandra Szulc. Nachdem ich bereits die vorangegangenen Wertungsläufe in Lichtenvoorde, Apeldoorn und Zoetermeer gewonnen hatte, darf ich den Wanderpokal der Cupserie nun für ein weiteres Jahr behalten. Für 2017 ist geplant, die Serie um einen fünften Wettkampf zu erweitern. Die Termine hierzu stehen bereits fest: 22. April Lichtenvoorde, 20. Mai Apeldoorn, 1./2. Juli Roermond, 23/24 September Zoetermeer, 28 Oktober Wageningen.

Links:

Meldung auf DBSV-Webseite

DBSV-Facebookseite

Cup-Facebookseite

Nederlandse Handboog Bond

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.