2. Rangliste DSB in Raubling

16.08.2018 14:00

Noah Pop auf der 2. Rangliste DSB 2018

2. Rangliste DSB in Raubling | 04.-05.08.2018

Die zweite Rangliste DSB in Raubling stand dieses Jahr unter hitzigen Bedingungen – die heißen Sommertemperaturen machten allen teilnehmenden Schützen echt zu schaffen, aber trotzdem erzielten unsere Sponsoring-Team-Mitglieder super Leistungen! Dieses WE erfolgt auf der DM in Wiesbaden die Vergabe der letzten Ranglistenpunkte für die Gesamtwertung 2018 – es bleibt spannend bis zum Schluss!

Talida Chrubasik auf der 2. Rangliste in RaublingRecurvebogenschützin Talida Chrubasik

Vom 04.08.2018 bis 05.08.2018 fand in Raubling die 2. Rangliste statt. Wir reisten bereits am 03.08.2018 an und eigentlich wollte ich dort noch das Training nutzen, das bis 18 Uhr möglich gewesen wäre, leider hatten wir aber viel Stau und kamen etwas später an, weshalb ich nur noch 20 Minuten am Training teilnehmen konnte. Der 1. Wettkampftag am 04.08.2018 lief okay, hätte aber durchaus etwas besser sein können. Es war sehr heiß, dennoch war meine Stimmung recht gut. Am Ende der Qualirunde erreichte ich 622 Ringe. Die Matches danach liefen dann recht gut und ich konnte 4 von 7 Matches für mich entscheiden. Am Ende des 1. Wettkampftages lag ich auf Platz 5.

Der 2. Wettkampftag am 05.08.2018 war anfangs noch sehr angenehm, allerdings wurde es auch heute wieder recht schnell sehr heiß, ich konzentrierte mich trotzdem und gab mein Bestes. Die Qualirunde konnte ich heute als Beste mit 652 Ringen  in meiner Klasse Recurve Jugend mit insgesamt 10 Starterinnen abschließen. Bei den Finals musste ich mich dann im letzten Match geschlagen geben und erreichte somit auf der 2. Rangliste in Raubling Platz 2. Es war ein schönes, aber wirklich sehr heißes Wochenende.

Recurvebogenschütze Noah Pop

Noah am Visier: die Rangliste verlangte ihm einiges ab

Am 4/5 August 2018 habe ich die 2. Rangliste in Raubling geschossen. Am 1. Tag habe ich 635 (318/317) geschossen und hab mich in der Qualifikationsrunde auf den 7. Platz gebracht. In den Matches habe ich dann wieder am Anfang, mit knappen Ringen, Punkte verloren, habe aber am Ende 2 Matches gewonnen. Ich bin mit meiner Leistung vom ersten Tag sehr zufrieden ich habe mich bei fast allen Schüssen gut gefühlt und habe einiges gelernt.

Am 2. Tag habe ich dann mein schlechtestes Ergebnis bisher geschossen. Ich bin mit 585 (277/308) natürlich nicht zufrieden. Ich habe einige Schüsse durch den Klicker geschossen was ich mir nicht erklären kann und habe im ganzen 1. Durchgang meinen Fehler nicht finden können. Ich bin dennoch froh, dass ich mich im 2. Durchgang bessern konnte, auch wenn da noch 10 Ringe gefehlt haben. Ich bin im Großen und Ganzen mit dem Wochenende zufrieden und bin mir sicher, dass es mir sehr geholfen hat. Es hat mich gefreut, ein paar Leute wieder zu sehen und es hat Spaß gemacht, mit dem Team Rheinland das Wochenende zu verbringen. Ich freue mich schon auf die Deutsche, wo ich mein neu erlerntes dann auch anwenden kann.

Noah freut sich über einen gelungenen TrefferAuch alte und neue Freunde treffen ist Teil des Bogensports!

Compoundbogenschütze Tim Krippendorf

Die Anfahrt nach Raubling war ziemlich stressig, da ich mit meiner Mitfahrgelegenheit noch einen weiteren Schützen in der Münchner Innenstadt abholen musste. Was zur Folge hatte das ich nur noch eine halbe Stunde vom Training nutzen konnte und nur noch zwei Passen schießen konnte. Wie immer bin ich in der Juniorenklasse Compound gestartet. Und es waren Acht Schützen in dieser Klasse am Start.

Am Samstag war es ziemlich heiß, was mir zu schaffen machte. Ich habe in der Qualifikation nur 676 Ringe geschossen und wurde Vierter. In den Matches konnte ich dann aber Vier von Sieben für mich entscheiden. Am Sonntag hat es in der Qualifikation etwas abgekühlt und ich konnte diese mit 688 Ringen gewinnen. Im Finale habe ich fast alle Matches für mich entschieden. Nur im Goldfinale musste ich mich geschlagen geben.

Insgesamt bin ich relativ zufrieden. Ich bin zwar anfangs nicht mit den Temperaturen klar gekommen, konnte mich aber am zweiten Tag darauf einstellen. Die Stimmung in der Juniorenklasse war ziemlich angespannt, da die ersten Vier Plätze ziemlich nah aneinander waren.

Domenic Kiehl auf der Rangliste in Raubling

Compoundbogenschütze Domenic Kiehl

Am 03. August 2018 fuhr ich so gegen Nachmittag mit meinen Eltern und meiner Vereinskollegin Talida Chrubasik nach Raublingen zum 2. Ranglistenturnier. Das Wetter war sehr heiß aber die Fahrt war aber entspannt und die Laune gut. Auch wenn wir noch kurz vor Raublingen in einen Stau kamen der uns wertvolle Zeit kostete. So kamen wir erst um 17.30 Uhr im Inntalstadion an, wo sich das Wettkampffeld befand und schon meine Kaderkollegen vom BSSB warteten. Leider hatten wir nur noch eine halbe Stunde für die Bogenkontrolle und das Training. Das war aber nicht schlimm.

Domenic reiste zusammen mit Talida zur Rangliste nach Raubling

Am nächsten Tag ging es nach einer nicht so tollen Nacht früh los. Das Wetter war noch super und ich fühlte mich aber gut. Ich ging dort in der Juniorenklasse mit 9 Teilnehmern an den Start. Das Einschießen lief super und so ging es auch in der Qualirunde weiter. Am Ende der Quali hatte ich 690 Ringe und Platz 1. Das war meine persönliche Bestleistung bis dahin. Leider macht es uns das Wetter an diesem Tag nicht leicht. Es wurde immer heißer, bei 40 Grad an der Sonne zehrte es ganz schön an allen Schützen. Die Finals liefen dann nicht mehr so gut. Ich verlor 5 von 7 Matches meist nur knapp und landete dann auf Platz 7.

Aber ich konnte ja noch mal am nächsten Tag zeigen was ich kann. Auch am nächsten Tag ging es früh los und das Wetter war bewölkt und sehr angenehm. Nach der gestrigen Hitzeschlacht ging es mir nicht ganz so gut. Ich kam schon beim Einschießen nicht so richtig in den Wettkampf und schoss im ersten Durchgang der Quali 333 Ringe. Ich war nicht zufrieden. Der zweite Durchgang wurde dann besser und ich erreichte noch 340 Ringe, somit insgesamt 673 Ringe und Platz 7. Bis zu den Finals wurde das Wetter wieder heiß und drückend.

Leider kam ich nach der Pause nicht wieder ganz in meinen Rhythmus und verlor das erste Match. Ich ärgerte mich ein wenig aber nur kurz. Im zweiten Match wolle ich es wissen und gab alles. Es wurde auch belohnt. Ich habe 147/140 gewonnen. Und das war nicht alles, ich habe somit auch Deutschen Jugendrekord geschossen. Das dritte und letzte Match habe ich auch noch gewonnen und stand dann auf Platz 5 bei nach den Finals. Insgesamt stehe ich jetzt nach den beiden Ranglisten bei den Junioren auf Platz 2 und bei der Jugend auf Platz 1.

Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit meiner Leistung und freue mich jetzt auf die dritte Rangliste auf der DM in Wiesbaden.

Die Rangliste war als nationales Turnier auch in Raubling gut besuchtCompounder Sebastian Siemandel an der SchießlinieCompoundbogenschütze Sebastian Siemandel

Am Donnerstag 02.08  bin ich einen Tag vor Beginn der 2. Rangliste nach Raubling angereist. Am Freitag hab ich dann am freien Training teilgenommen. Das Wetter beim freien Training war sehr heiß und ich hab mich sehr gut gefühlt.

Am ersten Wettkampftag haben wir mit einer Qualifikationsrunde begonnen, die für mich gut gelaufen ist. Im ersten Durchgang hatte ich 346 Ringe und im zweiten 343. Wäre in der zweiten Runde nicht eine 52er Passe gewesen, bei der mir ein Pfeil ausgekommen ist, bei dem ich den Schuss eigentlich nochmal ansetzen wollte, wären auch deutlich mehr Ringe drin gewesen. So habe ich mit 689 Ringen und einem Ring Rückstand auf Platz eins 9 Punkte aus dem ersten Wettkampf erzielt. 

Am Nachmittag ging es dann mit den Matchrunden weiter, hier habe ich 5 von 7 Matches gewonnen und konnte bei den extrem heißen Temperaturen am Nachmittag somit weitere 10 Punkte verbuchen. Nach dem ersten Tag lag ich mit gesamt 18 Punkten vorne. Am zweiten Tag war das Wetter unverändert heiß und mir steckte der erste, sehr anstrengende Tag noch in den Knochen. Bei der zweiten Qualifikation konnte ich dennoch mit guten 687 Ringen mit einem Ring Rückstand den zweiten Platz erreichen und bekam dafür weitere 9 Punkte. Damit lag ich dann am Wochenende mit 28  Punkten vor dem abschließenden Finalschießen in Führung.

Im abschließenden Finalschießen konnte ich mich im ersten Match mit einem Ring Rückstand 144-145 leider nicht durchsetzen, so blieb mir der Kampf um Platz 5-8. Hier habe ich nach einer Niederlage und einem Sieg im abschließenden Match Platz 7 belegt und 2 weitere wichtige Punkte für die Gesamtwertung der Rangliste erzielt.

Leon Hollas musste sich ausgerechnet im Finale der Herren geschlagen geben

Am Wochenende war das mit 30 Punkten der 3. Platz. In der Gesamtwertung konnte ich durch die 30 Punkte am Wochenende den Vorsprung auf den Zweitplatzierten auf 8 Punkte ausbauen. Nun geht’s nach Wiesbaden zur Deutschen Meisterschaft, hier werden dann die letzten Punkte für die Gesamtwertung der Rangliste vergeben. Ich war mit dem Wochenende sehr zufrieden und freue mich sehr auf die DM in Wiesbaden.

Compoundbogenschütze Leon Hollas

Nachdem die Freiluftsaison nun schon einige Zeit im Gange ist, war auch die Zeit für die zweite Rangliste wieder herangekommen. Eine fünfeinhalbstündige Fahrt führte mich nach Raubling, wo der Wettkampf auf einem Sportplatz in der Innenstadt ausgetragen wurde. Als Ausrichter fungierte natürlich der DSB, der vom örtlichen Verein, der BSG Raubling, unterstützt wurde. Das Wetter war, wie auch schon an den vorangegangenen Tagen, viel zu warm. 

Am Sonnabend startete 8:30 Uhr das Einschießen und man bekam die Sonne direkt ins Gesicht. Die Vorrunde lief gut und ich konnte mich mit 695 Ringen auf dem zweiten Rang bei den acht Compound Herren platzieren. Durchwachsen waren hingegen die sieben Matchrunden, von denen ich lediglich drei für mich entscheiden konnte. 

Am Sonntag startete das Programm schon eine halbe Stunde eher. In der Vorrunde konnte ich mein Ergebnis vom Vortag bestätigen und beim Finalschießen musste ich mich im kleinen Finale leider geschlagen geben. In der Gesamtwertung der zweiten Rangliste landete ich auf dem dritten Platz, ein Ergebnis, mit dem ich sehr zufrieden bin. Nun heißt es, sich noch möglichst gut auf die anstehende Deutsche Meisterschaft in Wiesbaden vorzubereiten.

Wir wünschen unseren Schützen für die anstehende 3. Rangliste / DM in Wiesbaden einen kühlen Kopf und alle in's Gold!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.