Menu

Sponsoring-News: Rückblick Januar

02.03.2016 12:52 | Sponsoring

Jakob Hetz - Recurvebogenschütze 09.01.2016 3. Wettkampftag der Bundesliga Süd  
     

Jakob Hetz

 

 

 

Ergebnis 2016  BL Süd

 

Jakob Hetz

 

 

 

 

 

Am 09.01 fand in Fellbach-Schmiden der dritte Wettkampftag der Bundesliga Bogen Süd statt.
Die Anreise viel mir wieder verhältnismäßig einfach, denn ich musste nur zu einem Treffpunkt, ab dem dann ein Mannschaftskamerad mich mitnahm.

An der Halle angekommen, ging ich gleich meinen Bogen aufbauen, obwohl ich noch sehr viel Zeit hatte (waren die Ersten :D), aber was soll man sonst so machen.
Nach einer Zeit begann ich mit meinem Aufwärmritual und der Wettkampf konnte beginnen. Das Einschießen verlief auch vielversprechend, nun begannen die Matches die ersten Matches waren gegen die vor uns platzierten, also gegen Platz 1 bis 5. Das erste Match wurde ganz knapp verloren, darauf folgte ein Unentschieden. Zum Schluss hin hatten wir sehr gute Chancen am vierten Platz anschlusszuhalten, jedoch patzten wir gegen Pressath, sodass der vierte Platz nun 5 Punkte entfernt ist (4. Platz heißt Teilnahme am Bundesligafinale).
Meine persönliche Schießleistung war im Großen und Ganzen sehr gut, leider gab es ab und zu auch mal eine 8, sodass der Schnitt pro Pfeil auf 9,55 sich einpendelte.

Es resultiert der derzeit 5 Platz in der Bundesliga Süd mit 17:25 Punkte und einen Rückstand auf Platz 4, der die Qualifikation zum Bundesligafinale bedeutet von 5 Punkten.

 

Die aktuelle Tabelle findet ihr unter: KLICK

 

1.Bundesliga Bogen DSB
z zt Platz 5
Schnitt 9,55

 


 

 

Rückblick: 4. Wettkampftag der Bundesliga Süd in Welzheim

Am 06.02 fand in Welzheim (Baden-Württemberg) der vierte Wettkampftag der Bundesliga Bogen Süd statt.
Die Anreise viel mir wieder verhältnismäßig einfach, denn ich musste nur zu einem Treffpunkt, ab dem dann ein Mannschaftskamerad mich mitnahm.
Bei dir Hinfahrt war das Thema Bundesligafinale ein großes Thema, den die GS Boxdorf stand zuletzt 2010 im Finale der Bundesliga und in diesem Jahr war die Chance wieder gegeben. Ausschlaggebend hierfür ist natürlich das erste Match gegen Vogel Östringen, denn sie sind die viertplatzierten.
 

Als wir an der Halle ankamen, war noch der letzte Wettkampf der Württembergliga am Laufen und somit wenig Platz zum Bogenaufbauen.

Nach circa 1,5h ging dann der vierte Wettkampftag der Bundesliga Süd los. Die Probepfeile verliefen vielversprechend (20 Pfeile, 2 9er, 18 10er).
Dann begann das erste Match, indem wir etwas Glück hatten, denn einer der besten Schützen aus Vogel Östringen kam erst im Laufe des Matches, da er erst aus Las Vegas heimgekommen ist.
Es began das Match gegen Vogel Östringen und mein erster Pfeil eine 8, obwohl das Einschießen so gut lief und der Schuss sich gut anfühlte. Zum Glück konnte ich mit dem zweiten Pfeil eine 10 schießen und wir gingen 2:0 in Führung. Ab da lief es für uns sehr gut und wir konnten gegen unserem direkten Konkurrenten 6:0 gewinnen, somit verkürzte sich der Abstand auf 3 Punkte und das Finale kam näher.

Im nächsten Match ging es gegen die FSG Tacherting, der als Favorit galt. Mit einer 59 holten sie sich souverän die ersten 2 Satzpunkte, aber wir hielten stark dagegen und schafften das 1:3. Zum Schluss konnten wir noch 7:3 gewinnen, aber den Abstand auf Vogel Östringen nicht verkürzen, das sie ebenso gewannen.

Die junge Mannschaft der BSG Ebersberg war nun unser Gegner. Wir zeigten kaum eine Schwäche und konnten das Match 7:3 für uns entscheiden und den Abstand auf Vogel Östringen auf nur noch 1 Punkt verkürzen, denn Vogel Östringen hatte eine Punktteilung mit Freiburg.

Nun ging es gegen den Tabellenführer SGI Welzheim. Es war ein sehr spannendes Match,  denn wir konnten aus einem 4:0 Rückstand ein 5:3 machen. Wir schossen im letzten Satz eine 57, wodurch der Ausgleich möglich wäre, jedoch schoss Welzheim ebenso eine 57 und es gab eine Satzteilung und ein Endergebnis von 6:4 für die SGI Welzheim und zeitgleich gewann Vogel Östringen. Also 3 Punkte Rückstand…

 

Im Anschluss hatten wir ein leichtes Match gegen Pressath, welches wir mit einem Schnitt von 57 Ringen, mit einem 6:0, für uns entschieden konnten. Vogel Östringen schaffte gegen Welzheim eine kleine Sensation und gewann 6:0 und der Abstand von 3 Punkten blieb bestehen.

Im vorletzten Match ging es also schon um den Finalplatz, gewinnt Vogel Östringen sind sie durch, bei einem Sieg oder Unentschieden von uns und einer Niederlage von Vogel Östringen ist also alles noch drinnen. Unser Gegner war die SG Freiburg, die es uns nicht leicht machte, das Match ging über alle 5 Sätze und der es Stand vor dem letzten Satz 4:4. Unser erster Schütze schoss 10,9, der zweite schoss wieder 10,9 und es stand 38 zu 39 und ich musste noch schießen, der erste Pfeil 10, und es stand 48 zu 48. Jetzt kam es auf den letzten Pfeil an und wieder eine 10, zeitgleich schoss Freiburg auch eine 10 und es stand somit 58 zu 58, Punktteilung. Jetzt schauten wir auf das Ergebnis bei Vogel Östringen, sie standen auch im fünften Satz und es wurde ein unentschieden und der sichere Finaleinzug für Vogel Östringen.

Im letzten Match tauschten wir unsere Mannschaft, da es um nichts mehr ging.

Die Finalteilnehmer heißen: Welzheim, Ebersberg, Tacherting und Vogel Östringen.

Die Absteiger Freiburg und Pressath.

 

Die Bundesliga Süd geht also nun in die „Sommerpause“.

 

1.Bundesliga Bogen DSB
Platz 5
Schnitt 9,63


 

   
Sven Isselhorst - Recurvebogenschütze 16.01.2016 Landesmeisterschaft Opladen  
     

 

 

Sven Isselhorst 2016

 

Die Landesmeisterschaft am 16.01. fand in Leverkusen Opladen statt.
Der BS Opladen hatte 6 gemeldete Jagdbogen-Schützen in meiner Altersklasse gemeldet.
 
Leider war der erste Durchgang schon schlecht und der zweite wurde dann auch noch schlechter. Mit insgesamt 485 Ringe konnte ich mit einem Ring Abstand zum ersten Platz beenden.
 
Mit der Mannschaft holten wir aber noch den ersten Platz mit 1458 Ringen.
 
     
Nico Schoppe - Compoundbogenschütze 16.01.2016 Landesmeisterschaft Halle  
     
Nico Schoppe

Am 16.01.2016 fand in Birkenwerder die Landesmeisterschaft Halle statt. Der BSC Hohen Neuendorf richtete dieses Turnier aus. Nach einer recht langen Anreise für uns Finsterwalder lief die erste Runde für mich, mit 277 Ringen, nicht ganz wie erhofft. Dafür aber war ich mit der zweiten Runde, mit 286 Ringen, umso zufriedener. Letztendlich erreichte ich in der Klasse U-20 männlich Compound mit 563 Ringen den ersten Platz, doch leider als Einzelstarter.

Doch ich erhielt noch eine Medaille, nämlich für den 3. Platz im Wettbewerb der Besten Bogenschützen des BBSV bei den Deutschen Meisterschaften 2015.

Allgemein war es ein sehr angenehmes schießen und ein schönes Turnier. Für die Verpflegung wurde gut gesorgt und das Turnier lief wie gewünscht ohne große Vorkommnisse ab.

 
     
Annedore Röbisch - Recurvebogenschützin 24.01.2016 Landesmeisterschaft Hallenrunde Rostock  
     
Die letzte PasseÜberreichung der Europarekordurkunde

Am 24.01.2016 wurde die Landesmeisterschaft Halle in Rostock ausgeschossen.  Dabei wurde diese Meisterschaft durch den ESV Rostock ausgerichtet.

Leider war die gewählte Turnhalle der Werkstattschule Rostock wurde diese Landemeisterschaft etwas klein gewählt, sodass in zwei Gruppen zeitversetzt geschossen werden musste.

In der Bogenklasse Recurve Ü 50 trat nur Annedore an, die gesamte Teilnehmeranzahl bei dieser Landesmeisterschaft belief sich auf 73 Schützen.

Mit 561 Ringen konnte Annedore ein gutes Ergebnis erzielen und sich somit die Qualifikation für die DM sichern.

Die Stimmung war wie so oft ausgelassen und kollegial.

Annedore selbst war in einer guten Stimmung, welche noch durch den Erhalt der Europarekordurkunde der Europäischen Förderation beflügelt wurde.


 

     
Adrian Hotz - Compoundbogenschütze 30./31.01.2016 badische Landesmeisterschaft Halle  
     

Adrian hoch konzentriert

 

Am 30/31.01.2015, fand die diesjährige Landesmeisterschaft in der Halle, des DSBs statt. Auch ich war in der Juniorenklasse Compound, mit vier weiteren Schützen in meiner Altersklasse, vertreten.

Der ausrichtende Verein war dieses Jahr die SG Seckenheim. So startete ich am Samstagmorgen in der Halle der SG Seckenheim. Leider hatte ich nicht die beste Vorbereitung zu diesem Turnier und konnte verletzungsbedigt seit dem letzten Turnier nicht mehr trainieren. Trotzdem freute ich mich auf das Turnier.

Voller Motivation startete ich auf Scheibe 9B. Leider musste ich feststellen, dass eine Person in meiner Altersklasse nicht erschienen war. Nichts desto trotz startete ich mit 5 Passen, Einschießen. Nach einem durchwachsenen Start, konnte ich dann aber meine Position früh festmachen. Nach dem ersten Durchgang lag ich mit 280 Ringen auf dem ersten Platz. Der zweite Durchgang, fing stärker an als der erste, jedoch ließen zum Schluss doch die Kräfte nach. Dennoch konnte ich meine Leistung etwas steigern auf 282 Ringe. Somit kam ich auf ein Gesamtergebnis von 562 Ringen und einen ersten Platz. 


 

 

     
Leon Hollas - Compoundbogenschütze 30.01.2016 Landesmeisterschaft des SSB  
     
Leon Hollas

Am Sonnabend, dem 30.01.2016, stand nun die wichtige Landesmeisterschaft des SSB (Sächsischen Schützenbundes) an.

Sie ist deshalb so wichtig, weil sie die einzige Möglichkeit zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft des DSB darstellt.

Glücklicherweise war mein Verein, die Döbelner Bogenschützen, der Ausrichter für dieses Event, sodass sich die Anreise sehr kurz gestaltete. Geschossen wurde in der Stadtsporthalle, welche auch zum Lessing-Gymnasium Döbeln gehört und eine angenehme Atmosphäre sowie ausreichend Platz bot.

Insgesamt waren 19 Scheiben aufgestellt, welche ungefähr 75 Schützen die Teilnahme ermöglichten.
Bei den Compound Junioren war ich leider wieder Einzelstarter, was aber nicht die Eintrittskarte zur Deutschen war, da die Startplätze nach Ringzahlen vergeben werden.

Der erste Durchgang startete gut, auch fühlte ich mich fit, jedoch schlich sich ein Haltungsfehler ein, den ich erst zu spät bemerkte, womit ich "nur" auf 288 Ringe kam. Im zweiten Durchgang konnte ich dieses Ergebnis nicht halten, sodass am Ende 574 Ringe zu Buche standen.


Insgesamt wurde ich damit trotzdem Landesmeister und hoffe, dass ich mich mit diesem Ergebnis zur Deutschen Meisterschaft, welche Anfang März in Bad Segeberg stattfinden wird, qualifizieren werde.


 

1.Platz für Leon

Konzentration pur

Rückblick: 29. Hallenturnier/Marktredwitz/14.02.2016

Fast schon traditionell besuchte ich letzten Sonntag, am 14.02.2016, das Hallenturnier in Marktredwitz. Zwar ist die 190 Kilometer lange Anreise nicht die kürzeste, aber es hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt. Schon letztes Jahr nahm ich an diesem Wettkampf teil, schoss dort einen neuen Rekord und behielt das Turnier so in sehr guter Erinnerung.

Als Austragungsort diente wieder die große Turnhalle der Alexander-von-Humboldt Mittelschule in Marktredwitz und es wurde, was den Wettkampf zusätzlich attraktiv macht, nach der Sportordnung des DSB geschossen. Eine kleine Besonderheit, wenn man den Fakt betrachtet, dass in Sachsen so gut wie alle Turniere über den anderen Verband laufen. In der Halle standen 26 Scheiben, sodass etwas mehr als 100 Schützen starten konnten. Neben diesmal wenigen Italienern war eine rege Beteiligung unseres tschechischen Nachbarlandes zu verzeichnen.

Pünktlich gegen kurz nach halb elf startete das Einschießen, woran sich der erste Durchgang unmittelbar anschloss. Leider trafen viele meiner Pfeile oberhalb der Zehn, ohne dass ich wusste woran es lag und auch ein Nachstellen des Visiers korrigierte das Problem nicht sofort. Trotzdem erreichte ich im ersten Durchgang gute 289 Ringe und konnte mich so unter den sieben Compound Herren an die Spitze setzen.

Der zweite Durchgang lief super, die Flaute in der Mitte mal ausgenommen, sodass ich mich mit 291 Ringen nochmal steigern konnte. Insgesamt standen nun am Ende wieder 580 Ringe zu Buche, was nebenbei bemerkt exakt dem Ergebnis vom letzten Jahr entspricht. Mit diesem respektablen Ergebnis sicherte ich mir den ersten Platz und konnte frohen Gemüts die Heimreise antreten.

Alles in allem hat es wieder sehr viel Spaß gemacht und auch an der Schießlinie trifft man viele bekannte Gesichter, sodass auch recht unterhaltsame Dialoge entstehen. Sofern die Zeit besteht, werde ich dieses Turnier nächstes Jahr auf jeden Fall wieder besuchen und kann es jedem wärmstens empfehlen.


 

 

 

     
Jona Sophie Müller - Compoundbogenschützin 24.01.2016 Thüringer Landesmeisterschaft  
     

Jona bei der Thüringer Landesmeisterschaft

 

Wir sagen: "Weiter so!!!"

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.