Menu
  • Kinder & Jugend

Kinderbögen und Jugendbögen für Spiel, Spaß und Sport

Haben deine Jüngsten Robin Hood, die wilden Indianer und andere Bogenschützen aus ihren Kinderbüchern und Fernsehsendungen für sich entdeckt? Ihren neuen Helden wollen sie dann vermutlich nacheifern und auch mal mit Pfeil und Bogen zielen. Mal abgesehen von verschiedenen Flitzebögen, die es als reine Spielzeuge gibt, hat auch unser Sortiment einiges an Sportbögen für Kinder und Jugendliche zu bieten ? und kann in den Kinder- und Jugendgruppen von Bogensportvereinen unter professioneller Aufsicht ausprobiert werden. Sieh dich um und entdecke den passenden Kinderbogen oder Jugendbogen für deine Schützlinge, entsprechend ihres Alters und ihres Fortschritts im Bogensport.

Top Angebote
    Kinder & Jugend

    Ab welchem Alter können Kinder Bogenschießen lernen?

    Für gewöhnlich wird ein ungefähres Mindestalter von zehn Jahren für die ersten Versuche mit einem Kinderbogen angegeben. Einige Kinder können hinsichtlich ihrer Entwicklung auch schon mit acht Jahren in der Lage sein, sich für den Bogensport entsprechend zu konzentrieren und die Bewegungsabläufe zu erlernen und nachzuahmen. Ohnehin liegt vielen Bogen-begeisterten Kindern der Umgang mit Pfeil und Bogen intuitiv im Blut ? sie schießen, ohne darüber nachzudenken und fühlen sich dabei, als würden sie neben dem Stammeshäuptling durch die Prärie reiten. Für die allerersten Versuche mit dem Bogen eignet sich der BEIER Tjal Kinderbogen: Mit 40 Zoll Bogenlänge und der Herstellung aus Rattan ist dieses Modell ein idealer Begleiter für ein spielerisches Schießen, bevor das richtige Training beginnt.

    Vor dem ersten Schuss

    Besonders Kinder und Bogensport-Neulinge müssen sich vor dem Eintritt in die Welt des Bogensports mit den wichtigsten Bestimmungen vertraut machen und die Sicherheitsreglen beachten, um Verletzungen zu vermeiden.

    Die wichtigste Regel:

    Sicherheit beim Schießen

    Auch wenn sie vom Waffengesetz nicht betroffen sind, behandeln wir Bogen und Pfeile nicht wie Spielzeug. Deswegen richten wir sie niemals auf andere Personen ? nicht als Witz, nicht aus Wut und nicht aus Langeweile. Egal wie sicher du dir bist, dass schon nichts passieren wird. Zudem sind die spitzen Pfeile nicht nur gefährlich, wenn sie eingenockt sind. Für den Transport nutzen wir also immer eine Tasche oder Hülle und wir rennen nicht mit einem Pfeil in der Hand herum. Eigentlich genauso wie bei Besteck: Das holst du auch nur zum Essen aus der Küche und danach räumst du es wieder weg. Ach so? Wenn wir auf Menschen zeigen (was in der Regel eigentlich ganz unhöflich ist) würden wir das natürlich auch niemals mit einem Pfeil oder mit dem Bogen machen! Lieber die Menschen direkt beim Namen nennen und keinem deine Pfeil- und Bogenspitzen vor das Gesicht halten.



    Die richtigen Kinder- und Jugendbögen für die ersten Wettkämpfe

    Die meisten Kinderbögen und Jugendbögen sind Recurve- und Langbögen, die in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Zuggewichten erhältlich sind. Zu den Klassikern unter ihnen gehört der RAGIM Wildcat Kid. Der in 3 Teile zerlegbare Holzbogen mit feiner Holzlaminierung und glasfiberverstärkten Wurfarmen ist in 48 Zoll Bogenlänge und je nach Alter der kleinen Bogenschützen mit verschiedenen Zugstärken erhältlich.

    Ein leistungsstarker Langbogen, der auch bei den ersten Wettkämpfen zum Einsatz kommen könnte, ist der Bearpaw Sioux mit einer handlichen Größe von 54 Zoll (137 cm Bogenlänge). Bei Bogensport-Turnieren können Kinder ab elf oder zwölf Jahren teilnehmen, abhängig davon, welches Alter für die jüngste Wettkampf-Klasse vorgesehen ist. Für die ersten Erfolge im Jugendalter bietet sich beispielsweise der Recurvebogen Bärentöter an. Aus Eschenholz gefertigt, hat dieser Jugendbogen die für Recurvebögen typischen gebogenen Wurfarmenden, mit denen ein höherer Wirkungsgrad aufgebaut werden kann. Informiere dich außerdem über die verschiedenen Sets inklusive Pfeilen und weiterem Zubehör sowie die hochwertigen Compoundbögen für Jugendliche bei BogenSportWelt.