Mittelstück | C.V. EDITION by SPIDERBOWS Condor - ILF - 19-25 Zoll

Artikelnummer: L199+SBCVCDMS

Kategorie: C.V. Edition

ab 780,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket)

Finanzieren ab 22 EUR / Monat
Mehr Informationen zum Ratenkauf
Farbe
Hand
Länge

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Beschreibung

Mittelstück | C.V. EDITION by SPIDERBOWS Condor - ILF - 19-25 Zoll

Mit dem aktuellen Modelljahr hat SPIDERBOWS seine bekannte und geschätzte Toplinie Condor überarbeitet und mit einigen zusätzlichen Feinheiten versehen. Das Mittelstück wird z.B. aus modernem und mittlerweile aus dem Bogensport nicht mehr wegzudenkendem, stabilisierten Holz gefertigt. Dieser homogene Verbundwerkstoff wird aus mehreren Lagen Holz gefertigt, die vollständig mit Epoxidharz durchtränkt bzw. imprägniert werden und ein hochfestes Mittelstück entstehen lassen, welches deutlich verwindungssteifer und schwerer ist als Mittelstücke aus Technowood. Ohne zusätzliche Einlagen oder andere Materialien wird dadurch ein vibrationsfreies Mittelstück geschaffen, welches mit absoluter Präzision überzeugt. Gleichzeitig verleiht das Material ihm die natürliche und angenehme Haptik von Holz.

Die individuelle Farbgestaltung ist ein weiterer Vorteil des innovativen Teknowoods, dies wäre mit klassischem Holz so nicht möglich. Teknowood ermöglicht nahezu unendlich viele Möglichkeiten. Die Farbgebung des Condor wurde eigens für SPIDERBOWS entwickelt. Damit sind die Condor in der Welt des Bogensports absolut einzigartig. Entstanden ist ein elegantes Farbenspiel aus dominierendem, edlem Schwarz mit Akzenten in Grau, Braun oder Rot, die dem Bogen ein zeitloses, aber modernes und außergewöhnliches Aussehen verleihen.

ILF - Technik trifft Tradition!

Das ILF-System hat SPIDERBOWS neu gedacht und die vielleicht beste ILF-Aufnahme für Wurfarme entwickelt, die es auf dem Markt gibt. So trifft hochwertige, präzise Technik auf die Tradition eines Holzmittelstücks.

Die ILF-Aufnahme mit all ihren Verstellmöglichkeiten ist in einem massiven Metallblock untergebracht und bildet ein geschlossenes System. Die Seitenverstellung zur Wurfarmausrichtung ist z.B. komplett im Metallblock integriert und vermeidet so Risse im Mittelstück, die bei den sonst üblichen Systemen entstehen können, weil die Schraube im Holzmittelstück sitzt. Zudem ist die ILF Aufnahme des neuen Condors in edler schwarzer Eloxierung gehalten und mit der neuen präzisen, pivotierenden Tillerschraube bestückt. Diese Tillerschraube passt sich immer perfekt dem Neigungswinkel der Wurfarme an und ermöglicht so eine vollflächige Auflage der Schraube am Wurfarm. Präzision ist auch hier oberstes Gebot. Ziel war es, ein leises und sauberes Schussverhalten zu erreichen. Über den Tiller kann der Bogen optimal auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst und das Zuggewicht des Bogens um ca. ±3 lbs verstellt werden.

SPIDERBOWS ILF-Aufnahme hat aber noch ein bedeutendes Feature mehr zu bieten: Durch die Anforderungen der unterschiedlichen Regelwerke der verschiedenen Bogensportverbände, wurde die Tillerschraube um einen innenliegenden Gewindestift erweitert, der als zusätzliche Arretierung dient. Damit lässt sich die Tillerschraube in der gewünschten Position arretieren. Möchte man ein Verstellen gänzlich vermeiden, lässt sich die Tillerschraube über eine seitliche Klemmverschraubung im Block fixieren.

C.V. Edition - Entwickelt vom Weltmeister

Zwei Jahre harte Arbeit stecken in der C.V. Edition, die gemeinsam von SPIDERBOWS und Christian Vorderegger, dem aktuellen Welt- und Europameister in der IFAA, entwickelt wurde. Die Erfüllung all seiner Ansprüche und gesteckten Ziele war nicht einfach, aber SPIDERBOWS ist es gelungen, mit der C.V. Edition Bögen zu bauen, die keine Kompromisse machen.
Diverse Aspekte waren Christian Vorderegger bei der gemeinsamen Entwicklung besonders wichtig:

  • Das Mittelstück muss extrem verwindungssteif, richtig schwer und über die Mitte geschnitten sein! SPIDERBOWS hat es geschafft, ohne zusätzliche Hilfsmittel wie Metalleinlagen oder Ähnliches, ein Mittelstück entstehen zu lassen, das durch stabilisiertes Holz der neuesten Generation extrem stabil und mit mindestens 1200g schwer genug ist. Die Kombination dieser Faktoren ermöglicht ein vibrationsfreies Schussverhalten, das sich nicht nur extrem angenehm anfühlt, sondern auch in absoluter Präzision gipfelt.
  • Durch die neue asymmetrische Geometrie des Condors, ist das Bogenfenster weiter über das Center geschnitten. Trotzdem bleibt der Bogen absolut stabil und optimiert den Pfeilflug und die Möglichkeiten des Pfeiltunings.
  • Letztlich noch versehen mit einem angenehmen, ergonomischen Griff, schmiegt sich das Mittelstück des Condors perfekt an die Hand an und vermittelt ein tolles Gefühl beim Schießen.

Finish durch den Weltmeister PERSÖNLICH

Um die Qualität sicherzustellen, die man mit dem Namen eines Welt- und Europameisters verbindet und auch erwarten darf, werden alle Bögen nach der Fertigung von Christian Vorderegger persönlich getestet, signiert und schussfertig vorbereitet.

 

Eigenschaften:

  • Länge:
    • 19 Zoll
    • 21 Zoll
    • 23 Zoll
    • 25 Zoll
  • Gewicht:
    • 19 Zoll: ca. 1200g
    • 21 Zoll: ca. 1300g
    • 23 Zoll: ca. 1500g
    • 25 Zoll: ca. 1700g
  • Material: stabilisiertes Holz
  • Farbe: Titan, Rubin oder Diamond
  • Als Rechts- oder Linkshandmodell verfügbar

 

 

Lieferumfang:
1x Mittelstück

 

 

Merkmale
Material des Mittelstücks:
Schraub- oder Steckwurfarme:
Länge des Mittelstücks:
Versandgewicht:
1,50 Kg
Artikelgewicht:
0,95 Kg
Rechtshand oder Linkshand?

Bestimmung der Zughand

Als Zughand wird die Hand bezeichnet, welche die Sehne zieht. Das heißt, ein Rechtshandbogen wird in der linken Hand gehalten und mit der rechten Hand ausgezogen.

Die Bestimmung der persönlichen Zughand hat weitaus weniger damit zu tun, ob man Links- oder Rechtshänder ist, als man anfänglich annehmen mag. Es geht vielmehr darum, das dominante Auge zu bestimmen. Mit dem dominanten Auge wird gezielt. Dadurch ergibt sich dann automatisch die Zughand.

Unter dem Begriff des dominanten Auges versteht man das Auge, dessen Sehinformationen alles überlagert. Würde ein Schütze versuchen, mit dem anderen Auge zu zielen, müsste er das dominante Auge zukneifen.

Zur Bestimmung des dominanten Auges gibt es zwei Möglichkeiten: Zum Einen ist es das Auge, dem generell der Vorzug gegeben wird, beispielsweise beim Blick durch den Sucher einer Kamera, durch den Türspion oder ähnlichen Situationen. Zum Anderen gibt es eine kleine Übung, mit der sich das dominante Auge zweifelsfrei bestimmen lässt:
  • Die Arme werden ausgestreckt und mit Daumen und Zeigefingern beider Hände ein Dreieck gebildet.
  • Durch das Dreieck wird ein kleines Ziel anvisiert, beispielsweise eine Steckdose oder ein Schrankknauf. Dieses Objekt wird fokussiert.
  • Die Hände werden jetzt langsam zum Gesicht geführt, ohne, dass das Zielobjekt aus dem Fokus genommen wird.
  • Das Dreieck aus Daumen und Zeigefingern wird unwillkürlich zu einer Gesichtshälfte tendieren und in dieser liegt auch das dominante Auge.

Sollten Dominanz von Auge und Hand nicht übereinstimmen, sollte der Bogen trotzdem nach Augendominanz ausgewählt werden. Die Arme lassen sich problemlos auf die neue Zughand umtrainieren, das Auge nicht.

Noch mehr Informationen zur Wahl des richtigen Bogentyps, des passenden Zuggewichts und der geeigneten Pfeile gibt es hier: Kleine Einführung in den Bogensport

Bewertungen

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Artikelbewertung