Menu
   
JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs

Weitere Variationen wählen

JACKALOPE - Malachite - 62 Zoll - Hybridbogen - 30-60 lbs

  • bestellbar
  • ArtikelNr.: L125+JLRX
  • Lagerstatus: Lagernd
Wird geladen ...

  • Hand
  • Zuggewicht

Beschreibung

JACKALOPE Malachite Hybrid - Der moderne Langbogen

Schützen lieben die Natur, daher werden die JACKALOPE Malachite Bögen stets treue Begleiter auf euren Wegen durch Wälder und Wiesen sein. Die wundervolle Kombination aus grün-schwarzem Dymondwood im Bereich des Griffes, sowie sich über den ganzen Bogen ziehenden, feinen Lagen aus hellem Ahorn und schwarzem Glas an den Wurfarmen bilden eine perfekte Einheit. Vor allem die grün-schwarze Farbgebung des Mittelstücks, die dem Mineral Malachit zum Verwechseln ähnlich sieht, sorgt für die aufregende Optik, die sich deutlich von traditionellen Bögen unterscheidet.

Natürlich ist es nicht nur die Optik die besticht, auch die Finessen des Hybridbogens wissen schnell zu überzeugen. Kein Wunder, verbindet diese Art von Bögen doch das Beste aus zwei Welten: Auf den ersten Blick als Langbogen zu erkennen, ist er mit 62 Zoll jedoch etwas zu kurz um ein "echter" Langbogen zu sein. Die fehlende Größe fängt er aber mit dem typischen Merkmal eines Recurvebogens, der deutlich sichtbaren Reflex-Deflex-Form in den Wurfarmen, wieder auf und verbindet so geschickt die Eigenschaften eines Lang- und Recurvebogens miteinander. Ergebnis ist ein kompakter Bogen mit einem weichen Auszug, hohen Pfeilgeschwindigkeiten und einer fast vollständigen Reduktion der Schwingungen im Griffstück. Wie bei einem traditionellen Langbogen üblich, berührt die Sehne auch beim Hybridbogen nicht die Wurfarme, sondern nur die Tips.


JACKALOPE - Die neue Marke im Bogensport


Moderne, hochwertige Materialien und die schlichte Eleganz des Bogensports. - Das ist JACKALOPE, die neue, innovative Marke im Bogensport. Qualitativ hochwertig verarbeitet und hergestellt, steht Jackalope für eine ganze Reihe von wundervoll gearbeiteten Lang-, Recurve- und Hybridbögen, sowie verschiedene Schutzwaren und diverses Zubehör.

Bei JACKALOPE findet ihr alles, was ihr für diesen, euren Sport benötigt. Und das in einer anspruchsvollen Optik, dessen Design sich nicht auf die Bögen beschränkt, sondern in sämtlichen Zubehörartikeln fortgeführt wird. Wo sonst, kann man sein Zubehör auch farblich passend zum Bogen wählen? Nur bei Jackalope!

Als Ausdruck des Vertrauens in die eigenen, handwerklichen Fähigkeiten, gewährt die Marke JACKALOPE auf alle ihre registrierten Bögen 30 Jahre Garantie. Worauf wartet ihr noch? Überzeugt euch selbst von der Qualität von JACKALOPE.


Als Rechts- oder Linkshandmodell verfügbar.


Material:
Mittelstück: Dymondwood
Wurfarme: Ahorn mit Schwarzglas
Tips: Bakelite



Technische Daten:

 

Bogenlänge

Zuggewicht
(wählbar in 5 lbs Schritten)

empfohlene
Standhöhe

Sehne (Tips)

Hand

JACKALOPE
- Malachite -

62 Zoll

30 - 60 lbs

8 - 8,5 Zoll

Dacron
(Fast Flight tauglich)

Rechtshand
Linkshand





Lieferumfang:
1x Bogen mit Sehne

Rechtshand oder Linkshand?

Bestimmung der Zughand

Als Zughand wird die Hand bezeichnet, welche die Sehne zieht. Das heißt, ein Rechtshandbogen wird in der linken Hand gehalten und mit der rechten Hand ausgezogen.

Die Bestimmung der persönlichen Zughand hat weitaus weniger damit zu tun, ob man Links- oder Rechtshänder ist, als man anfänglich annehmen mag. Es geht vielmehr darum, das dominante Auge zu bestimmen. Mit dem dominanten Auge wird gezielt. Dadurch ergibt sich dann automatisch die Zughand.

Unter dem Begriff des dominanten Auges versteht man das Auge, dessen Sehinformationen alles überlagert. Würde ein Schütze versuchen, mit dem anderen Auge zu zielen, müsste er das dominante Auge zukneifen.

Zur Bestimmung des dominanten Auges gibt es zwei Möglichkeiten: Zum Einen ist es das Auge, dem generell der Vorzug gegeben wird, beispielsweise beim Blick durch den Sucher einer Kamera, durch den Türspion oder ähnlichen Situationen. Zum Anderen gibt es eine kleine Übung, mit der sich das dominante Auge zweifelsfrei bestimmen lässt:
  • Die Arme werden ausgestreckt und mit Daumen und Zeigefingern beider Hände ein Dreieck gebildet.
  • Durch das Dreieck wird ein kleines Ziel anvisiert, beispielsweise eine Steckdose oder ein Schrankknauf. Dieses Objekt wird fokussiert.
  • Die Hände werden jetzt langsam zum Gesicht geführt, ohne, dass das Zielobjekt aus dem Fokus genommen wird.
  • Das Dreieck aus Daumen und Zeigefingern wird unwillkürlich zu einer Gesichtshälfte tendieren und in dieser liegt auch das dominante Auge.

Sollten Dominanz von Auge und Hand nicht übereinstimmen, sollte der Bogen trotzdem nach Augendominanz ausgewählt werden. Die Arme lassen sich problemlos auf die neue Zughand umtrainieren, das Auge nicht.

Noch mehr Informationen zur Wahl des richtigen Bogentyps, des passenden Zuggewichts und der geeigneten Pfeile gibt es hier: Kleine Einführung in den Bogensport

Bewertungen (5)

  • 5
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 5 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Guter Bogen für Einsteiger und Fortgeschrittene Ralf S., 08.12.2017

Ich habe mir den Malachit 55lbs wegen seines großen Bogenfenster und tiefeingeschnittenen shelfs gekauft. damit ist er Bogen centershoot tauglich. Dadurch muß der Spinewert der Pfeile nicht so genau auf den Bogen abgestimmt werden und ich kann Pfeile mit einem Spinewert von 400 bei einer Länge von 31,5Zoll und einer Spitze mit 100gr sehrgut schießen. Als Pfeile verwende ich die Eston Powerflight. Der Bogen ist im vergleich mit dem slick stick etwas schwerer. Ein leichter Handschock ist spührbar aber hat keinen Einfluß auf das Trefferbild. Der Bogen ist auch lauter als der slick stick. Ich kann den Bogen mit gutem Gewissen jedem Bogenschützen empfehlen vorallem für Einsteiger ist er die Ideale Wahl aus Preis und Leistung.

Toller Bogen Manuel B., 24.11.2017


Toller Bogen zu einem tollen Preis. Von mir eine klare Kaufempfehlung!


Top Werner W., 24.07.2017

Super Bogen

Eine klare Kaufempfehlung! Walter M., 05.07.2017

Der Malachite ist mein zweiter Bogen überhaupt und mein erster Hybrid. Mit einem Zuggewicht von 35 Pfund lässt er sich meiner Meinung nach noch recht angenehm weich ziehen, hat nach dem Ablass aber ordentlich Power. Nach einem Nachmittag ausgiebigen Schießens habe ich mich an den neuen Bogen gewöhnt und muss sagen, damit lässt sich doch sehr genau treffen. Auch bei weiteren Schüssen von 40 - 50 Metern fühlt mach sich sehr wohl. Einen leichten Handschock konnte ich anfangs verspüren, aber kaum der Rede wert. Die empfohlene Standhöhe von 8 - 8 1/2 Zoll empfand ich bei 8 1/2 Zoll optimal, was Vibrationen und Trefferbild betrifft. Der Griff liegt sehr angenehm in der Hand, der Bogen ist wunderbar leicht und sieht in Natur sogar noch besser aus, wie auf den Fotos - im Bogenclub zog er zahlreiche Blicke auf sich und entlockte einigen Kollegen ein deutliches Wow Die Verarbeitung scheint angesichts des doch sehr moderaten Preises sehr gut zu sein! Ich schieße damit Penthalon SL, 600. Den Bogen kann ich ruhigen Gewissens weiter empfehlen!

Guter Bogen für schmales Geld Andreas S., 14.06.2017

Zunächst erstmal das wichtigste: Der Bogen sieht im Original viel besser aus als auf dem Foto ;-). Ich mag ja eigentlich nicht die knalligen Farben bei einem Bogen, aber das Grün kommt gut rüber und ist nicht zu bunt! Zur Schussleistug: Ich war beim Einschießen zuerst überrascht das er sich zwar sehr weich ziehen lässt, aber beim lösen dann doch schlägt d.h deutlicher Handschock! Nach 30 Schuss und dem langsamen gewöhnen hat sich das aber gegeben. Es ist halt ein neuer Bogen und Sehne die erstmal einige Schüsse brauchen um zu funktionieren. Am nächsten Tag hab ich den Bogen dann gleich mit auf den Parcour genommen und war sehr zufrieden. Sehr schnell und nun auch fast kein Handschock mehr! Ich hab den Bogen mit 35 Pfund Zuggewicht gekauft. Bei meinem Auszug von 29,5 Zoll habe ich ca. 36,2 Pfund auf dem Finger! Damit sind Weiten von 50m und natürlich auch mehr, kein Problem! Ein toller Begleiter für den Parcour und für Wettkämpfe/Turniere! Als Pfeile für diese Pfundzahl kann ich die BEARPAW Penthalon Traditional Black - Carbonschäfte mit 600 Spine empfehlen! 700 würden wahrscheinlich auch noch gehen!