BEIER Mittelalterlicher Seilschneider

Artikelnummer: L21_1090

Kategorie: Pfeile & Zubehör

4,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Brief)

Stück
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Beschreibung

Mittelalterlicher Seilschneider

Gespreizte Gabelspitze nach historischem Vorbild. Handgeschmiedet aus hochwertigen Kohlenstoffstahl für mittelalterliche Pfeile.Der Konus im Spitzenschaft ist passgenau für die angespitzten Konen herkömmlicher Pfeilanspitzer. Die Spitze entspricht dem AMO-Standard (Archery Manufacturers and Merchants Organization) und eignet sich bestens für 11/32-Holzschäfte.

Länge: ca. 5 cm
Breite: ca. 4,5 cm
Gewicht: ca. 280 grs. 
 
Das Gewicht der Spitzen kann aus Fertigungsgründen leicht abweichen.

Merkmale
Versandgewicht:
0,30 Kg
Bewertungen

 1  Bewertung

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Artikelbewertung

Einträge gesamt: 1
2 von 5
Seilschneider?

Kleiner funfact: diese Spitze ist nach gängiger Nachforschung nicht zum schneiden von Seilen erdacht worden. Vielmehr handelt es sich um eine Spitze zum Jagen von Vögeln. Da diese ja wie bekannt sehr fragil sind, ist es nicht nötig, sie mit gewöhnlichen Jagdspitzen zu treffen. Ein leichter Streifschuss genügt. Da Pfeile für gewöhnlich rotieren, ist das durchschneiden eines Seils nicht besonders wahrscheinlich (dafür müsste die Spitze ja in einem bestimmten Winkel zum Seil sein, was beim Rotieren eher schwierig ist). Die größere Fläche (wenn der Pfeil rotiert, deckt die Spitze eine Fläche ab) ist also praktischer um etwas kleines, schnelles zu treffen.
2 Sterne, weil davon nichts in der Beschreibung steht ;)

.
10.08.2019