ANTUR Madoc - 64 Zoll - 20-55 lbs - Hybridbogen

Artikelnummer: L130+Madoc

Kategorie: Hybridbögen

579,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Sperrgut)

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Beschreibung

SET ANTUR Madoc - Hybridbogen - 64 Zoll - 20-55 lbs

Den Charakter des neuen ANTUR Hybridbogens Madoc umschreibt man am besten mit dem komfortablen, weichen Auszug eines Recurvebogens, kombiniert mit einer unglaublichen Kraftentfaltung durch die carbonverstärkten Wurfarme. Die rot, schwarze Farbgebung des Holzes und stilvolle Eleganz eines Langbogens unterstreichen schließlich den außergewöhnlichen, optischen Gesamteindruck.

Handwerkliches Feingefühl, kombiniert mit hohem technischen Know-how in der Fertigung, machen den neuen "Madoc" zu einem erstklassigen Hybridbogen mit hervorragenden Schusseigenschaften in allen Zuggewichten.

Das ergonomisch geformte Griffstück liegt sicher in der Hand und sorgt mit seiner ausbalancierten Geometrie für einen hohen Schusskomfort und eine hohe Treffsicherheit. Die Wurfarme spiegeln schließlich das ganze technische Know-How von ANTUR wieder: Der verbaute Bambus ist besonders langlebig und ermöglicht eine gleichmäßige Kraftübertragung. Die verstärkenden Lagen Carbon sorgen für ein weiches Auszugsverhalten und mehr Stabilität. Die leichten Tips aus Micarta zeigen schließlich ihre Vorteile durch hohe Pfeilgeschwindigkeiten, eine überzeugende Schussruhe und eine stabile Sehnenführung.

Als Rechts- oder Linkshandmodell verfügbar.


Technische Daten:

 

Bogenlänge

Zuggewicht

empfohlene
Standhöhe

empfohlenes
Pfeilgewicht

Material

Tips

Gewicht

Hand

ANTUR
Madoc
- Hybridbogen -

64 Zoll

20-55 lbs

7,5 - 8 Zoll

8,5gr / Zoll

Mittelstück:
Actionwood

Wurfarme:
CNC getaperte Bambuslaminate (Kern)
Schwarzglas mit Carbonkern

Speed Tips

FastFlight
tauglich

ca. 660g

Rechtshand
Linkshand





Lieferumfang:
Bogen
Sehne
Antur Fleece Bogenhülle

Merkmale
Bogenlänge:
Versandgewicht:
1,20 Kg
Artikelgewicht:
0,66 Kg
Rechtshand oder Linkshand?

Bestimmung der Zughand

Als Zughand wird die Hand bezeichnet, welche die Sehne zieht. Das heißt, ein Rechtshandbogen wird in der linken Hand gehalten und mit der rechten Hand ausgezogen.

Die Bestimmung der persönlichen Zughand hat weitaus weniger damit zu tun, ob man Links- oder Rechtshänder ist, als man anfänglich annehmen mag. Es geht vielmehr darum, das dominante Auge zu bestimmen. Mit dem dominanten Auge wird gezielt. Dadurch ergibt sich dann automatisch die Zughand.

Unter dem Begriff des dominanten Auges versteht man das Auge, dessen Sehinformationen alles überlagert. Würde ein Schütze versuchen, mit dem anderen Auge zu zielen, müsste er das dominante Auge zukneifen.

Zur Bestimmung des dominanten Auges gibt es zwei Möglichkeiten: Zum Einen ist es das Auge, dem generell der Vorzug gegeben wird, beispielsweise beim Blick durch den Sucher einer Kamera, durch den Türspion oder ähnlichen Situationen. Zum Anderen gibt es eine kleine Übung, mit der sich das dominante Auge zweifelsfrei bestimmen lässt:
  • Die Arme werden ausgestreckt und mit Daumen und Zeigefingern beider Hände ein Dreieck gebildet.
  • Durch das Dreieck wird ein kleines Ziel anvisiert, beispielsweise eine Steckdose oder ein Schrankknauf. Dieses Objekt wird fokussiert.
  • Die Hände werden jetzt langsam zum Gesicht geführt, ohne, dass das Zielobjekt aus dem Fokus genommen wird.
  • Das Dreieck aus Daumen und Zeigefingern wird unwillkürlich zu einer Gesichtshälfte tendieren und in dieser liegt auch das dominante Auge.

Sollten Dominanz von Auge und Hand nicht übereinstimmen, sollte der Bogen trotzdem nach Augendominanz ausgewählt werden. Die Arme lassen sich problemlos auf die neue Zughand umtrainieren, das Auge nicht.

Noch mehr Informationen zur Wahl des richtigen Bogentyps, des passenden Zuggewichts und der geeigneten Pfeile gibt es hier: Kleine Einführung in den Bogensport

Bewertungen

 0  Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: