Menu
  • Spannschnüre

     

    Video zur richtigen Verwendung der Spannschnur

    Wer den Bogensport liebt der behandelt seine Ausrüstung gut und pflegt diese regelmäßig. Zur sachgemäßen Nutzung gehört auch eine korrekte Spannung des Bogens, um Schäden am Material und Verletzungen zu vermeiden. Für das Auflegen der Sehne auf den Bogen sollte eine Spannhilfe genutzt werden.
    Spannschnüre gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Materialien und von verschiedenen Herstellern. Ob Schühchen, Hütchen oder Laschen, Nylon- oder Ledervarianten, die Nutzung ist bei allen ähnlich.  Durch Spannschnüre lassen sich sowohl Langbögen, Reiterbögen und Recurvebögen materialschonend und kraftsparend aufspannen.


    Es gibt universale Spannschnüre die sowohl für Recurve- und Langbögen genutzt werden können, es gibt aber auch speziell auf die Bogenart abgestimmte Varianten. Für welche ihr euch entscheidet ist unwichtig, wichtig ist es sie zu nutzen.  Die Spannschnur ist ein Hilfsutensil und gehört in jede Bogensportausrüstung. Dabei ist sie platzsparend und wiegt fast nichts. Eine Spannschnur kann in jeder Tasche, Rucksack oder sogar im Köcher einen Platz finden und sollte so ein treuer Begleiter werden.

    Wir, die BogenSportWelt.de empfehlen euch die Nutzung einer Spannschnur für euren Bogen, damit ihr auch lange Freude daran habt. Wenn die Wurfarme durch eine falsche Spannweise verzogen sind, hilft nur der Neukauf. Unsere Spannschnur Recurve-& Langbogen 1 von elToro hätte dies verhindern können.