Menu
   

GOMPY Fingerschlinge BS-4

  • bestellbar
  • ArtikelNr.: L01_101789
  • Lagerstatus: Lagernd
  • aktuelle Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
  • Unser Preis: 3,99 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Email+Brief)
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung

Gompy Fingerschlinge BS-4

Wie die Bogenschlinge, hilft auch die Fingerschlinge den Bogen beim Schuss locker in der Hand zu halten.
Um dem Schützen Sicherheit zu geben, dass er den Bogen in der Hand behält, kann er sich die Schlinge zwischen Daumen und Zeigefinger oder Mittelfinger befestigen.
Ob der Schütze eine Bogenschlinge oder eine Fingerschlinge verwendet, ist von der eigenen Präferenz abhängig, diese Hilfsmittel können mit jeder Bogenart verwendet werden und sind für Anfänger und Profis gleichermaßen nützlich.

Die Gompy Fingerschlinge BS-4 wird von vielen Vereinsschützen benutzt. Sie wird über Daumen und Zeigefinger gelegt.

Material: Leder

Bewertungen (1)

  • 1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Kaufempfehlung Karl F., 17.08.2015

Breite des Lederriemen ca. 1,5cm
Länge des Fangriemen zwischen Zeigefinger und Daumen ca. 9cm (bei meinen relativ schlanken Fingern!)

Durch diese Länge zwischen den fixierten Fingerschlaufen hängt das Lederband bei mir recht locker vor dem Bogen.
Der Bogen wird mir also nicht von der Fingerschlinge in die Hand gedrückt...
Ob das ein Vor- oder Nachteil ist muss jeder für sich entscheiden. Mir ist der Bogen jedenfalls nur ein einziges mal beim Lösen aus der Hand gerutscht, weil ich VERGESSEN hatte die Schlaufe vor dem ersten Schuss des Tages über den Daumen zu streifen. Wenn man dies aber ganz normal macht, kann der Bogen meines erachtens, trotz aller Lockerheit der Schlinge, nicht nach vorne flüchten.

Ein weiterer Vorteil wie ich finde ist die Tatsache, dass durch die Breite des Leders die Fingerschlaufen nicht einschneiden, selbst wenn man den Bogen auf der Wanderung zwischen den Zielen auf dem Parcours an der Fingerschlinge frei baumeln lässt.
Sollte man doch die Bogenhand frei haben wollen, lässt sich die Schlaufe am Daumen ohne viel gefummel mit einem Zug an der betreffenden Lasche lockern und in der gleichen Bewegung abstreifen.

Sobald die Fingerschlinge erstmal eingearbeitet ist, wird sie auch angenehm geschmeidig und bekommt (zumindest in meinem Fall) fast so etwas wie eine Einrastposition beim fixieren an den Fingern.

Leider habe ich keinen Vergleich zu anderen Fingerschlingen, da ich mit dieser so zufrieden bin, dass ich es für mich als unnötig befinde noch eine Andere auszuprobieren.